Was sind die Voraussetzungen für die Gültigkeit eines Vertrages?


In dem Vertrag muss sich laut Gesetz auch eine Passage finden, in der Sie offiziell und korrekt über Ihr Recht auf Widerruf aufgeklärt werden.

Navigationsmenü


Deshalb sind auch Täuschungen der anderen Partei über das Vereinbarte unzulässig. Die Selbstverpflichtung durch Versprechen setzt voraus, dass die betreffende Partei bezüglich des Vertragsgegenstandes mündig ist und für sich selber sprechen und entscheiden kann und darf, d. Eine geschäftsfähige Person kann wirksame Willenserklärung abgeben und am Geschäftsverkehr teilnehmen.

Eine geschäftsunfähige Person dagegen kann keine wirksame Willenserklärung abgeben. Insofern müssen die Parteien entsprechend autonom und verfügungsberechtigt sein. Wenn die Leistungen der Parteien zeitlich versetzt erbracht werden, muss diejenige Partei, die in Vorleistung geht, darauf vertrauen, dass die andere Partei ihre Verpflichtungen ebenfalls noch erfüllen wird, ansonsten besteht ein Vorleistungsrisiko.

Wenn sich die vereinbarten Leistungen bis weit in die Zukunft erstrecken, so können in der Zwischenzeit unvorhergesehene Ereignisse eintreten, die die mit dem Vertrag verbundenen Absichten der Parteien gegenstandslos machen Wegfall der Geschäftsgrundlage. In diesem Fall kann es zu einer Aufhebung des Vertrages kommen.

Der Inhalt eines Vertrages wird von den Parteien ausgehandelt. Grundsätzlich gilt, dass dabei jeder Partei freigestellt ist, innerhalb des gegebenen rechtlichen Rahmens ihre Interessen frei zu verfolgen. Dabei kann die Verhandlungsmacht der Parteien sehr unterschiedlich sein, je nachdem wie dringlich sie den Vertragsabschluss jeweils benötigen. Dass Verträge freiwillig abgeschlossen werden, bedeutet nicht, dass dabei keinerlei Zwang mitwirkt. Falls kein Vertrag abgeschlossen wird, so gilt der Status quo weiter.

Dieser Status quo kann für die Parteien unterschiedlich erträglich sein. Die Vertragsfreiheit ist neben dem Eigentumsrecht und der Konkurrenzsituation eines der Grundelemente der Marktwirtschaft. Vertrag bezeichnet im deutschen Recht ein mindestens zweiseitiges Rechtsgeschäft. Er ist üblicherweise in drei Teile gegliedert:. Für manche Verträge ist die Form Schriftform , Textform , elektronische Form , Beglaubigung oder Beurkundung gesetzlich vorgeschrieben.

Der Vertrag ist ein mehrseitiges Rechtsgeschäft , welches durch einander entsprechende Willenserklärungen der beteiligten Parteien zustande kommt. Zu diesen allgemeinen Vertragsbedingungen gehören vor allem die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen , während die nicht vorformulierten und damit individuell ausgehandelten Vertragsbestandteile als Individualabrede bezeichnet werden.

Die Vertragsarten oder Vertragstypen unterscheiden sich durch den Vertragsgegenstand, also die sich aus einem Vertrag ergebende Hauptleistungspflicht. Im Finanzwesen kennt man die Oberbegriffe Finanzkontrakt , Kreditvertrag , Sicherungsvertrag und Versicherungsvertrag für eine Vielzahl von konkreten Kredit- und Geschäftsarten. Der gemischte Vertrag enthält Elemente dieser typischen Verträge, lässt sich aber nicht klar unter einen Typus subsumieren.

Hierzu gehört beispielsweise der Beherbergungsvertrag , der Elemente des Miet-, Dienst-, Werk- und Kaufvertragsrechts enthält. Als Vertrags verhandlung wird die Phase bis zur Einigung zweier beiderseitige Verhandlung oder mehrere Parteien mehrseitige Verhandlung und der damit verbundenen gegenseitigen Willenserklärung, d.

Diese Phase kann sowohl im öffentlich-rechtlichen, ökonomischen bzw. In jedem Fall werden hierbei zum Teil ähnliche Elemente und innere Abfolgen unterschiedlich deutlich instrumentalisiert. Von einer Vertragsverhandlung wird insbesondere im Zusammenhang mit materiellen Rechten , dem Leistungsaustausch von Gütern und Dienstleistungen oder der Lizenzierung von immateriellen Rechten Patente , Marken gesprochen.

So stellen Vertragsverhandlungen zum Beispiel den zielführenden Prozess der Vermietung bzw. Im Verkauf wird formal zwischen ökonomischen, privaten und öffentlich-rechtlichen Austauschprozessen unterschieden. Die Abgrenzungen im privaten oder sozialen Rahmen von Vertragsverhandlungen zum Beispiel bei der Verdinglichung von Sexualität und sozialen Vertragsverhandlungen im familiären Rahmen sowie solchen im öffentlich-rechtlichen Raum zum Beispiel im Rahmen von Haushaltsverhandlungen der Körperschaften des öffentlichen Rechtes und formal zu klärenden Vertragsbeziehungen von juristischen Personen ermöglichen dennoch, gemeinsame Bestimmungsmerkmale zu erkennen:.

Auch wird das bewusste Verhandeln als solches im Bereich persönlicher Beziehungen zum Zweck der Erziehung , Ehe auf Probe oder Prostitution von den interagierenden Parteien oft formal verneint vgl. Gegenüber der unbewussten Verhandlung von Bedürfnissen im privaten und zwischenmenschlichen Bereich unterscheidet sich die Vertragsverhandlung im ökonomischen oder öffentlich-rechtlichen Rahmen häufig nur durch die Vorgabe einer Schriftform und bestimmter, zum Teil im Angebotswesen gesetzlich vorgeschriebener Abfolgen in Verhandlungsfortgang.

Normalerweise werden die einzelnen Phasen sozialer Verhandlungen nicht formal angezeigt oder bekundet. Hierbei ist es sowohl juristisch als auch umgangsrechtlich nicht erforderlich, einen gefundenen Kompromiss immer schriftlich zu fixieren. Dies erfolgt in einem Prozess aus Zugeständnissen oder der Suche nach neuen Alternativen. Grundlegende Verhandlungsinterventionen und Phasen der Verhandlungsführung in freien ökonomischen bzw.

Dabei ist es zunächst von untergeordneter Bedeutung, wer die Verhandlung formal eröffnet, und dass dieser Ablauf nur der wahrscheinlichste und nicht der einzig denkbare ist. Im Laufe einer Verhandlung können sowohl nonverbale als auch strategische Elemente, mitunter auch Verhandlungshelfer sog.

In ambiguous cases you may take contact to the Service provider. It is acknowledged that the Material may contain either technology based or contents based errors or fallacies.

Neither is Minilex liable to direct nor indirect damages that a User suffers due to errors or any malfunctioning of programs thereof. The same applies with the possible alteration or disappearance of information and with the other damages. Neither shall Minilex be liable for the products or services that are promoted by a third party in Minilex webpage. The same applies with all type of intellectual property rights related to the Material. Only a User shall be liable for consequences of violating this term.

Therefore, when using the Service you are not permitted to: If none of the private lawyers of the Service answers to a question in 24 hours after sending it, the question may become answered by a law student. Neither Minilex nor the lawyers, including the law students, that are answering the questions shall be held liable under any circumstances for the quality or consequences of the answers.

The answers given in the Service shall not be considered as legal advices or orders that are reliable without any restrictions. You shall always make your own agreement of assignment with a lawyer in order to reach certainty concerning your legal rights or obligations related with a question you have sent. If you enter into such a contract shall the contract be applicable only between you and the lawyer or a party lawyer appoints. Therefore, neither the Service or Minilex Ltd shall not be under any circumstances a party to such a contract nor having any liability related with such a contract.

The Service or Minilex shall either not be held liable for problems or damages that are resulted from using the Service.

You shall never publish, re-sell, rent, license or otherwise use the information of the Service economically without making a specific written agreement with the Service. Minilex and Minilex shall be entitled of using and assigning information from the registers for such kind of purposes that are necessary for activities of Minilex.

The Service is aimed to be used in Germany. The Service shall respect your privacy. When processing your personal information the Service shall be bound by the Swedish legislation. The Service shall not process your personal information without a good reason or if processing the information is not necessary. The processing of personal information shall always be based either on a custom relationship, a corresponding type of connection or your permission.

The information you have given shall never be used for any other purposes except for taking care of customer relationships, developing the customer relationships, offering products and services, developing products and services or statistics. The Service can be browsed anonymously. When you register as a User of any service that belongs to the Service you may give a permission for direct marketing.

The Service shall never assign your personal information to any third party without your permission. The Service shall do its best in order to protect the personal information given by a User without holding liability for abuse of personal information that is resulted from criminal or disorderly action. The Service shall retain exclusive rights for altering from or modifying this terms of privacy policy any time. This privacy policy for Minilex Oy business ID: In addition, this privacy policy describes the rights of those registered to Minilex Oy, the Minilex.

In matters related to personal data, a user can contact: Minilex Oy Hallituskatu 11 C 44 Oulu tietosuoja minilex. The basis for the processing of personal data and its purpose A contract-based customer relationship between Minilex and its client, the consent of a client, an assignment given by a client or some other relevant connection can serve as a basis for the processing of personal data.

Other personal data that is directly associated with the assignments can also be stored in the register. The processing and storing of personal data is done by Minilex in order to be able to answer contact and quotation requests, take care of judicial assignments as well as to follow up on the traffic to the Minilex. The processing of personal data can additionally be done in order to fill the requirements regarding the storing, reporting and inquiry duties as set by the law or the orders or guidelines of the authorities.

Processed data Minilex only gathers necessary data on each registree. Logging in as a user: We can disclose contact information to our partners within the limits of the legislation in force. The retention period of personal data Personal data is stored only as long as it is necessary for the operation of the registrar.

With the help of this information, Minilex can improve and optimize its website so that it can serve its users better than before. A user can prevent Google Analytics from gathering information about them. The users always have the right to prevent the gathering of cookies or delete and administer cookies with the settings provided by the browser or mobile device.

Privacy policy, access to personal data and the encryption of personal data Data security is important to Minilex. All persons processing personal data have an obligation to observe secrecy. The data is encrypted before it is sent with the help of the TLS protocol. Therefore, all data that has been gathered on the website is protected.