Gesamtwirtschaftliche Entwicklung Russlands

Diese Aufstellung der Altriper Geschichte beansprucht nicht für sich, vollständig und frei von Fehlern zu sein. Sie wird laufend erweitert und, sollten Irrtümer bekannt werden, verbessert.

Touristenverein "Die Naturfreunde" gegründet Glockenweihe Ersatz für die im 1. Kopiervorlagen direkt downloaden bei Gerade die Psyche der Heranwachsenden wird gezielt zermatscht.

Die Geschichte Altrips von 369 bis heute

Die Supermacht Russland. August Nur wenig nach der Annäherung zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin beim Helsinki-Gipfel sorgen die nun angekündigten neuen Sanktionen der Amerikaner für Missstimmung.

Die Schülerinnen und Schüler können den Inhalt selbständig erarbeiten und das individuelle Lerntempo jeweils anpassen. Dies gewährleistet die Binnendifferenzierung ohne gesonderte Aufgabenstellung. Die Aufgaben der Arbeitsblätter fordern die Schüler zu eigenständigem Arbeiten und vertiefender Recherche auf.

Ein ausführlicher Lösungsteil vervollständigt die Arbeitsblätter. Die Schüler können den Inhalt selbständig erarbeiten und das individuelle Lerntempo jeweils anpassen. Dieses fertig ausgearbeitete Arbeitsblatt Politik Sozialwissenschaften beleuchtet die russische Erdgaslieferungen an Europa und das weitgehende Energiemonopol Russlands.

Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die bisherigen politischen Beziehungen Russlands zum Westen gelegt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten zum Absolvieren der Stationen eine Checkliste, die ihnen durch gezieltes Abhaken der Aufgabenstellung einen Überblick über das Gelernte verschafft.

In diesem Arbeitsblatt, das zum direkten Einsatz im Unterricht bestimmt ist, werden die politischen Systeme der russischen Föderation und der Bundesrepublik Deutschland miteinander verglichen.

Neben Informationen und Erklärungen enthält das Material zur Verdeutlichung einfach strukturierte Schaubilder. Zu jedem Teilbereich des Materials werden kreative Aufgaben angeboten, mit deren Hilfe die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen vertiefen und über das Material hinaus erweitern können. Sozialkunde Unterrichtsmaterial, Arbeitsblätter Aus der Reihe: Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Bereichen Ökonomie und Menschenrechte und ihrem Widerhall in Medien und Gesellschaft.

Die russischen Öl- und Gasressourcen werden dabei ebenso thematisiert wie das Thema Wahlen. Fakten liefern sachgerechte, fundierte Informationen zum Streitthema, Thesen formulieren in den Medien vertretene unterschiedliche Standpunkte.

Russlands Beziehungen zum Westen Arbeitsblatt 2: Russland in der Eigen- und Fremdwahrnehmung Ausführliche Lösungsansätze Ein ausführlicher Lösungsteil vervollständigt die Arbeitsblätter. Droht eine Renaissance des Kalten Krieges? Russlands Beziehungen zum Westen Station 2: Russisches Erdgas für Europa Ausführliche Lösungsvorschläge.

Bekämpfung der Armut Entwicklungshilfe 1 , 2 Schnelleinstieg: Brückenwaagehäuschen am Ludwigsplatz eingeweiht, erster Pächter: Dentist Otto Dewald lässt sich als erster Zahnarzt nieder. Der Linienbusverkehr nach Rheingönheim wird eingestellt. Reichspost eröffnet die 1.

Peter und Paul" Im Ort wurden noch Ziegen und 78 Rinder gezählt. Beigeordnete Karl Wilhelm Hook führt die Amtsgeschäfte weiter Zwei Kirchenglocken werden vom Turm gestürzt und abtransportiert Drillinge in Altrip geboren Die katholische Kirche "St. Peter und Paul" witd bei einem Bombenangriff zerstört Der Rhein führt starkes Hochwasser Alle Bewohner haben Angst, dass die Alliierten die Dämme bombardieren.

März besetzen amerikanische Truppen Altrip, kurz vorher wird die Fähre durch deutsche Pioniere versenkt Der 2. Weltkrieg ist zu Ende Altriper kehren nicht mehr aus dem Krieg zurück, 32 Personen sind durch Bombenangriffe in Altrip ums Leben gekommen, 4 Personen durch die Artillerie getötet worden. Kartoffekäferplage in der Pfalz. CDU Altrip gegründet wieder aufgelöst 1. Gemeinderatswahlen nach dem Krieg Adam Jacob wird erneut Bürgermeister, wie schon in den Jahren Motorboot "Marianne" ersetzt versenkte Gierfähre Kinderheim in der Villa Baumann eingerichtet 1.

Einweihung der wiedererbauten katholischen Kirche "St. Beigeordneten August Schäfer gegründet Umfangreiche Dammbauarbeiten Katholische Kirchengemeinde wird selbständige Seelsorgstelle Da bei Niedrigwasser, starkem Eisgang oder auch bei Hochwasser die Schutzhäfen im Bereich des Oberrheins kaum ausreichen, wird ernsthaft erwogen, den Altriper Altrhein zu einem Winter-Schutzhafen für Tankschiffe auszubauen.

Ludwig Erhard wird Bundeskanzler Die Gemeinde zählt 4. Michael Marx wird Bürgermeister Erstmalig Ausstellung der Altriper Hobbykünstler im Reginozentrum. Der Kinder- und Jugendchor "Rheinfinken" wird gegründet. Sauerkrautfabrik In Berlin fällt die Mauer. Kompanie des Schwimmbrückenbataillons 3.

Das "Kommunalpolitische Forum e. Reinwasserbecken zur besseren Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser wird auf dem Gelände des Wasserwerkes eingeweiht Erweiterungsbau der Albert-Schweitzer-Schule eingeweiht Patenschaft mit der 2.

Sein zwölfjähriger Kumpel eilt ihm zur Hilfe und bricht ebenfalls ein. Der Zwölfjährige stirbt bereits kurz nach der Krankenhauseinlieferung, während es den Intensivmedizinern des Marienkrankenhauses in Ludwigshafen geling, das Leben des Zehnjährigen zu retten.

Edgar Alt findet den lange verschollen geglaubten Altriper Myriameterstein. Gerhard Schröder wird Bundeskanzler Einwohner Deichwachen ziehen in Altrip auf. Komplett umgestaltete Gemeindebibliothek wird wieder eröffnet. Wieder steigt der Rhein bei Altrip. Die Fähre stellt wegen des Hochwassers ihren Betrieb ein. Nach der Kommunalwahl setzt sich der Altriper Gemeinderat 22 Sitze wie folgt zusammen: Nach einem Unwetter fährt die Feuerwehr Einsätze in der Rheinge meinde.

Die Sanierung der Maxschule ehem. Das Altriper Wörterbuch ''Mer redd jo nix, mer seschd jo blous'' von Elke Knöppler wird veröffentlicht. Die Inline-Skating-Bahn beim Sportzentrum wird eingeweit.

Die Erweiterung und der Umbau des Rathauses sind abgeschlossen. Johannes Rau wird Bundespräsident. In Deutschland wird der Atomkonsens paraphiert. Die Bundesregierung vollzieht einen Wandel der Atompolitik und beginnt den Atomausstieg. Olympischen Sommerspiele finden in Sydney, Australien statt.

Der Gedenkstein mit den Wappen der drei verschwisterten Kommunen wird enthüllt. Präsident der Vereinigten Staaten. Die Bundeswehr beginnt mit der Grundausbildung von Frauen an der Waffe. Der iPod von Apple kommt auf den Markt. Der Evangelische Frauenbund Altrip feiert sein 75jähriges Bestehen. Der Reisetaubenvereins "Ohne Furcht" feiert sein 75jähriges Bestehen. TTC Altrip feiert 50jähriges Bestehen. Der VfB Altrip feiert 25jähriges Bestehen.

Es gibt 71 Tote. Jahrhundertflut an der Elbe und einigen ihrer Nebenflüsse. Kompanie des Spezialpionierbrückenbataillons in Speyer aufgelöst. Der Altriper Martin Olf zum kath. Der umgestaltete Schulhof der Albert-Schweitzer-Grundschule wird eingeweiht.

Knapp Einwände kommen zur Sprache. Das Oberverwaltungsgericht Koblenz entscheidet: Weltweit demonstrieren etwa neun Millionen Menschen gegen den drohenden Irakkrieg, können den Beginn des Dritten Golfkriegs jedoch nicht verhindern. Die Raumfähre Columbia zerbricht beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre.

Dabei kommen alle sieben Besatzungsmitglieder ums Leben. Arnold Schwarzenegger wird zum Gouverneur von Kalifornien gewählt. Der Evangelische Frauenbund löst sich nach 77 Jahren des Bestehens auf.

Die letzte Dorfschmiede wird geschlossen. Terroranschläge in Madrid Tote, Verletzte. In Irland tritt das weltweit erste von einem Staat erlassene Rauchverbot in Kraft. Die europäische Union wird um zehn Mitglieder erweitert: Oktober seit Jahren gemessen.

Griechenland unter Trainer Otto Rehhagel wird mit einem 1: Olympischen Sommerspiele finden in Athen, Griechenland, statt. Angela Merkel wird Bundeskanzlerin Einwohner: Der lange verschollen geglaubten Altriper Myriameterstein wird offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Bundestag verabschiedet die Rente mit 67 Jahren. Das iPhone wird von Steve Jobs vorgestellt. Er fordert dort 34 Menschenleben und richtet mindestens 8 Mrd. Euro Sachschaden allein in Deutschland an. Das Oberverwaltungsgericht Koblenz lässt die Berufung zu.

Sie kann sich aus dem sinkenden Pkw befreien und gelangt durchnässt und unterkühlt ans rettende Ufer. Die Protestantische Kirchengemeinde Altrip feiert ihr jähriges Bestehen, denn ist urkundlich erstmals für Altrip ein eigener Pfarrer erwähnt.

Der Kinder- und Jugendchor "Rheinfinken" feiert jähriges Bestehen. Die Ziegeleivergangenheit erhält ein Denkmal. Die Nachbildung eines ehemaligen Trockenschuppens wird in verkleinerter Form am Ortseingang aufgebaut. Das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland trat in Kraft. Olympische Sommerspiele in Peking, Volksrepublik China. Die Sänger-Einheit feiert Gründung vor Jahren. Sullenberger muss wegen Vogelschlag kurz nach dem Start das Flugzeug notlanden.

Alle Menschen an Bord der Maschine werden gerettet. Vereidigung des am 4. Das Betriebssystem Microsoft Windows 7 erscheint. Bei der Wahl zum deutschen Bundespräsidenten durch die Bundesversammlung wird Horst Köhler als neunter Bundespräsident im Amt wiedergewählt.

Von bis hat insbesondere der stetige kräftige Anstieg des Ölpreises die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Russland geprägt. Die Währungsreserven stiegen stetig. Hohe Ölpreise ermöglichten dank kräftig steigender Einnahmen hohe Überschüsse im Staatsbudget.

Die in früheren Jahren häufig gemachte Beobachtung, dass ein kräftiger Anstieg des Ölpreises eine deutliche Beschleunigung des Wirtschaftswachstums Russlands bewirkt, bestätigte sich in den letzten Jahren jedoch nicht. Der von den hohen Ölpreisen ausgelöste Devisenzustrom bremst nach Einschätzung der meisten Experten den Willen zu wirtschaftspolitischen Reformen. Seit dem Sommer schwächte sich jedoch auch in Russland das gesamtwirtschaftliche Wachstum unter dem Einfluss der von der Immobilienkrise in den USA ausgelösten internationalen Finanzkrise und dem Nachfrageeinbruch auf den Rohstoffmärkten deutlich ab.

Der Internationale Währungsfonds , IWF, hat als Gründe für das seit mehreren Jahren anhaltende schwächere Wachstum der Energiewirtschaft unter anderem auf die Verunsicherung durch die Yukos -Affäre und die hohe Steuerbelastung des Ölsektors hingewiesen. Die Weltbank betonte daneben die wachstumsdämpfende Wirkung der realen Aufwertung des Rubel und verwies auf Kapazitätsengpässe in der Energiewirtschaft.

Nachfrageseitig wurde das Wachstum erneut allein von der Inlandsnachfrage getragen. Der langjährige Investitionsboom flaute hingegen deutlich ab. Bei rasch fallenden Exporteinnahmen und massiven Kapitalabflüssen geriet der Rubel unter Druck und die Aktienkurse brachen ein. Die russische Regierung versuchte mit massiven Interventionen, die Wertpapiermärkte und den Wechselkurs zu stabilisieren. Die Erholung der Aktienkurse im Frühjahr dürfte aber eher dem internationalen Aufwärtstrend an den Börsen und dem Anziehen der Ölpreise zu verdanken sein.

Zum einen wurden die staatlichen Ausgaben vor den Duma- und Präsidentschaftswahlen kräftig erhöht. Hinzu kam der weltweite Anstieg der Nahrungsmittelpreise. Der weltweite Anstieg der Energie- und Rohstoffpreise trug zum höheren Preisanstieg bei. Die von der russischen Regierung mit ihrer Geld- und Wechselkurspolitik verfolgten Ziele, zum einen die im internationalen Vergleich sehr hohe Inflation zu drücken und gleichzeitig den nominalen Wechselkurs des Rubel zu einem Währungskorb aus US-Dollar und Euro konstant zu halten und so die reale Aufwertung des Rubel zu bremsen, waren in den letzten Jahren nur schwer miteinander zu vereinbaren.

Versuchte sie, die Aufwertung des Rubel durch den Aufkauf von ausländischen Währungen zu dämpfen, um so eine allzu rasche Verschlechterung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit russischer Unternehmen auf dem Weltmarkt zu vermeiden, stieg die Geldmenge und damit das Inflationspotential.

Die begonnene reale Aufwertung hat inzwischen dazu geführt, dass der reale Rubelkurs wieder etwas höher ist als vor der Finanzkrise im Sommer Die russische Exportwirtschaft kann nicht mehr von Abwertungsvorteilen profitieren.

Im Verlauf der internationalen Finanzkrise haben sich die Rahmenbedingungen für die russische Wechselkurspolitik allerdings deutlich verändert.

Zudem zeigte sich erneut die starke Abhängigkeit der Wechselkursentwicklung vom Ölpreis. Im Wahljahr wurden die Staatsausgaben um fast ein Viertel erhöht. Demgegenüber kritisierte der IWF in den letzten Jahren wiederholt die russische Haushaltspolitik, unter anderem weil die Sozialleistungen deutlich erhöht wurden, nachdem die Anfang vorgenommene Streichung sozialpolitischer Sachleistungen zu erheblichen Protesten der Bevölkerung geführt hatte.

Grundidee des eingerichteten Stabilisierungsfonds war, dass die staatlichen Ausgaben einem bestimmten Ölpreis entsprechen sollen. Solche Forderungen wurden unter anderem von Abgeordneten des russischen Parlamentes erhoben. Die russische Regierung beschloss, den Stabilisierungsfonds zu teilen.