So gefragt wie Schröder


Fortan galten French und Moland als norwegische Spione, die Rechnung folgte prompt:

Newsletter Wirtschaft


Es ist deshalb nicht überraschend, dass die Ölfelder von Baku zu strategischen Zielen des Kaukasus-Feldzuges der Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges erklärt wurden.

Im Zweiten Weltkrieg kämpften über Die hohe Qualität des aserbaidschanischen Erdöls, gemessen an seinem niedrigen Schwefelanteil , ermöglichte jedoch auch später seinen Einsatz als Treibstoff für Flugobjekte, insbesondere für Militärflugzeuge und Raketen. Das verursachte Chaos durch die militärischen Auseinandersetzungen um die Berg-Karabach -Region führte in ersten Jahren der Unabhängigkeit erklärt am Oktober zum Rückgang der gesamten nationalen Öl- und Gasförderung. In den nächsten Jahren wurde das niedrigste Förderungsniveau registriert: Aserbaidschan ist eine Präsidialrepublik mit einem Ein-Kammer-Parlament.

Die Verfassung wurde am Das Parlament wurde am 6. November für fünf Jahre gewählt. Staatsoberhaupt ist der Präsident, der in geheimer, allgemeiner Wahl für die Periode von fünf Jahren gewählt wird. Nach der Wahl vom Oktober verkündete man ein Ergebnis von über 80 Prozent für ihn.

Ministerpräsident ist seit dem 4. Nach Bekanntgabe des Ergebnisses kam es am Oktober in der Hauptstadt Baku zu Unruhen, bei denen mindestens zwei Menschen getötet, viele verletzt und mehrere Oppositionspolitiker festgenommen wurden.

Der Oppositionspolitiker Qabil Hüseynli bezeichnet Aserbaidschan als "halbfeudal, von Clans und der Mafia beherrscht". Neun der zehn reichsten Männer des Landes sind Mitglieder der Regierung. Unter ihnen ist auch der Polizei- und der Zoll-Chef. Aserbaidschan befindet sich in einer langdauernden Auseinandersetzung mit seinem westlichen Nachbarland Armenien um Bergkarabach, ein Gebiet auf aserbaidschanischem Territorium, das mehrheitlich von Armeniern bewohnt wird, sich für unabhängig erklärte und inzwischen durch armenische Streitkräfte besetzt wurde.

Die Wirtschaft Aserbaidschans wächst sehr schnell. Zwischen und stieg das BIP pro Kopf von auf 1. Die Kapazität kann später auf 1,8 Millionen Barrel pro Tag erhöht werden.

Mit diesem soll für die Zukunft Aserbaidschans nach dem Ölzeitalter vorgesorgt und makroökonomische Stabilität geschaffen werden. Es besteht eine Schulpflicht von acht Jahren, aufgeteilt in eine dreijährige Grundschulzeit und eine fünfjährige Mittelschulzeit. Im Energiegeschäft kommt es auf Planbarkeit und Zuverlässigkeit an. Die vom Bürgerkrieg zerrissene Ukraine kann beide Bedingungen nicht erfüllen.

Niemand wird etwas gegen eine stabile Versorgung haben. Doch die Europäer müssen sich klar sein, was hier auf dem Spiel steht. Es geht dem Kreml jetzt nicht nur darum, sein Ansehen als verlässlicher Lieferant zu wahren. Sie werden von künftigen Transitgebühren und Sonder-Lieferbedingungen profitieren — und vermutlich die Hardliner in der EU bremsen, die Putin herausfordern wollen. Aber das Land wird wohl nicht genug Kraft für eine erfolgreiche Abnabelung aufbringen.

Wohin mit dem vielen Geld — unter der Prämisse, die Rendite bei moderaten Risiken zu maximieren? Zahlreiche Studien zeigen, dass Kohle- und Ölunternehmen in den kommenden Jahren deutlich an Wert verlieren, wenn sie ihre Vorräte an fossilen Energien aus ökologischen Gründen nur noch zu einem kleinen Teil nutzen können. Eigentümer des Fonds ist das norwegische Finanzministerium, während das Management der Milliarden an die Zentralbank, die Norges Bank, delegiert wurde.

Ihre Aufgabe ist es, die Investment-Strategie zu implementieren und die Rechte, die sich aus den Investments ergeben, wahrzunehmen. Die strategische Asset-Allokation sieht vor, die Mittel breit diversifiziert anzulegen.

Vereinfacht gesagt zielt die Strategie darauf ab, die Fondscharakteristika als globaler Investor zu nutzen und dabei nur begrenzten kurzfristigen Liquiditätsanforderungen gerecht werden zu müssen. Rückblickend ging die Rechnung auf: Der Fonds generierte zwischen dem 1. Januar und dem Ende des zweiten Quartals eine annualisierte Rendite von 5,9 Prozent.

Und auch nach Abzug der Kosten für Vermögensverwaltung und unter Berücksichtigung der Inflation ist das Ergebnis mit 4,0 Prozent beeindruckend. Mit der aktuellen Positionierung steht langfristig ähnlich guten Erträgen nichts im Weg. Denn der Pensionsfonds GPFG ist in 72 Ländern investiert, -lokale Verwerfungen wie zuletzt in der Türkei und in anderen Schwellenländern lassen sich so besser ausgleichen.

Zum Portfolio gehören rund 9. Das entspricht ungefähr der Anzahl der einzelnen Zeichen in diesem Text ohne Leerzeichen. Im Portfolio liegen 1,4 Prozent der Anteile aller börsennotierten Unternehmen. Bezogen auf Europa gehören dem Ölfonds sogar 2,4 Prozent aller gelisteten Titel.