List of countries by traffic-related death rate


Die Makro-Situation wird weiterhin über der Marktentwicklung hängen hohe Verschuldung, hohe Inflation, volatile bzw. In my opinion it is definitely the coldest Christmas market, because it lacks big buildings to protect you from the icy winds.

Recommended Journals


Publication The dossier is intended for people who leave Switzerland to take up permanent residence in another country and work abroad. Vivre et Travailler en Chine Dossier: Vivere e Lavorare in Cina. Vivere e Lavorare in Hong Kong. Services Contact the responsible Swiss representation or consulate when you want to register or unregister as a resident, when you need a new passport, have moved or wish to apply for citizenship. The entire selection of services offered can be found in the dropdown menu to the right.

The contact details of the responsible Swiss representation are shown on the corresponding page. Swiss citizens who get into difficulties abroad, also can ask for advice and help from the Swiss representative.

The magazine for the Swiss Abroad appears six times a year and provides information about what is happening at home and the activities of Swiss associations abroad. It also answers administrative questions. Information on requirements to enter Switzerland and to take residence, procedure to submit an entry visa application, visa application form and fees. List of information sources and contact points with regard to entering Switzerland and residency. What you need to know about working, studying and living in Switzerland as a foreigner.

Switzerland's strength as one of the most successful global business locations. Switzerland and the PR of China have continued to enjoy a long cooperative relationship in science, technology, research and development for many years. Since China has been Switzerland's most important trading partner in Asia. The two countries maintain dialogue in more than 30 areas, including the environment and sustainable development, development cooperation, human rights and migration, education and science, and finance.

Switzerland and the People's Republic of China have maintained bilateral relations since In Switzerland and China signed an memorandum of understanding MoU to intensify high-level political consultations and strengthen bilateral relations in different areas. Partnership projects are going on between cantons and cities. In addition, there are lively exchanges between various experts, academic institutions and artists' associations.

Switzerland and China work together in the area of environment and climate change and have institutionalised cooperation through MoUs and concrete projects. In the Sino-Swiss innovative strategic partnership was established. In April , the two countries held the first edition of the strategic dialogue and introduced an innovative high-level strategic platform.

Since China has been Switzerland's most important trading partner in Asia and the third-largest globally after the EU and the United States. The Sino-Swiss free trade agreement was signed in July and came into effect one year later.

The agreement contains provisions on trade in goods, non-tariff barriers, trade in services, the protection of intellectual property, and trade and sustainable development. A parallel agreement on labour and employment-related matters was also concluded. Bilateral research programmes have been set up and exchanges in innovation and education are being stepped up. Swiss Government Excellence Scholarships support international contacts among researchers.

Chinese students comprise the largest group of non-European students in Switzerland. Since Shanghai has been a swissnex location, supporting international activities related to education, research and innovation.

Besides specific consultations on labour law and the rule of law, since China and Switzerland have been engaged in an annual human rights dialogue. The last round of talks took place in China in March Various projects are being implemented and individual cases discussed within the framework of this dialogue.

The human rights dialogue focuses on the following:. Switzerland's human rights policy. In addition to its readiness to provide emergency relief whenever it is needed, Switzerland has also institutionalised and strengthened its cooperation with China's National Commission for Disaster Reduction. Soweit scheint die Theorie der Sachanlagen valide zu sein. Eines darf man nie vergessen.

Wenn spekulativ Geld hineinfliesst SG , dann steigen die Preise. Dann fallen die Preise. Der Markt hat das auch so kaum verkraftet.

Kapilof ebenfalls seine Sammlung verkauft hat. Den Aktienanlegern wird der Begriff "Hausfrauenhausse" etwas sagen. Wenn etwas im Mainstream ankommt, dann haben andere schon abgesahnt.

Und sicher seltene Marken im Bestand hat. Mein Betriebsergebnis steigt positiver Effekt aus Verkaufspreis. Etwas anderes stiesse mir bei solch einem Angebot auf: Wenn Lars und ich beispielsweise je Der investiert in einen "Blindpool".

Ist wie ein Investmentfonds, nur dass Dir der Fondsmanager nicht sagt, was er macht. Ach ja, der Fondsmanager ist auch der Marketmaker. Das kann alles gut gehen. Hallo alle, Schmunzelend lese ich wie Ernst alles gemeint ist und mit Recht. Nun diejenige die Millionen so investieren, werden ihren Verlust mit einem guten Whiskey wegschlucken. Das gleiche kann in England passieren. Die Banken zahlen keine Zinsen mehr und da es in England m. SG bietet auch monatliche Ratenzahlungen an, so wird der kleine Man angesprochen.

Ich kann nur betonen: Heute sind die Aktien Pence 1. Worauf wir uns hier besonders in der Diskussion eingeschossen haben sind die angebotenen "Guaranteed Minimum Return Contracts. Der Schwerpunkt sind dabei klassische Marken in bester Erhaltung.

Link zu diesen "pre-built investment portfolios": Es ist kein Blindpool, wie Lars schrieb. Dabei steht noch nicht einmal die Rendite im Vordergrund, sondern die Risikostreuung. Ganz klar stimme ich zu: Wer das macht, hat es nicht anders verdient.

Und, wenn die Firma nicht zahlen kann, was die Marken dann wirklich wert sind. Bei Geldangelegenheiten steht auch jeder selbst in der eigenen Verantwortung keine Dummheiten zu machen.

Deshalb soll die Investitionssparte ja auch in ein neues Tochterunternehmen mit Sitz in Schottland ausgegliedert werden [ 1]. Welchen Anteil daran die Investitionsprodukte haben, kann ich nicht sagen. Von Postgeschichte aber vielleicht ein wenig. Wenn ich mir die wenigen Briefe anschaue, die einen postgeschichtlichen Hintergrund haben und optisch bewundernswert sind, wie ein Da ist der Markt sehr klein - und wahrscheinlich die Preise sehr volatil.

Ein Investmentfonds ist so aufgebaut, dass der Fondsmanager nichts mit dem Broker, der Depotbank oder dem Fonds Administrator zu tun hat. Hallo Lars, was mich wundert: Wenn der Einstiegspreis Die Masse lose, weniges auf Brief ist auch eher eine Investition in die eigene Zukunft.

Von eventuellen Anfragen des deutschen Finanzamts wegen Steuerehrlichkeit mal ganz abgesehen. Anders gesehen ist SG manchmal zu fein sich Rat zu holen. Erst wenn SG es von England aus betreibt wird man sicher sein, sofern man sicher sein kann. Keiner von uns ist ein Hellseher.

Leider kann ich die Bilder dort nicht sinnvoll hierher ziehen. Es war ein Experiment mit der dicke und schwere des Papiers! Entwertet wurden die Marken mit dem Versuchsstempel. Diese Marke gibt es kaum auf dem "Sammlermarkt". Der Preis setzt sich hier mit der Seltenheit des Materials und der guten Erhaltung zusammen. Seychelles Z50, auch hier mutet SG ihre Kunden zu viel zu. Wenn ich mich entsinne entstammt dieser Beleg der Sammlung Hackmey. In den letzten 4 Jahren sind samt Hackmey vier dicke Samlungen auf den Markt gekommen, zwei davon in einem Jahr durch den Tod ihrer Besitzer.

New Hebrides SG42a Aufdruck kopfstehend. Solche Marken werden sicherlich Nichtkenner angedreht. Die Afrikanischen Gebiete erleben z. SG liegt in etwa richtig. Cape of Good Hope. Er hat auch eine sehr gute Provinanz. Alleine die Chinesischen Drachen Marken erforderten 3 Jahre. Einen tiefen Grund zum Einstieg kann ich aber nach wie vor nicht erkennen. SG hat von den Banken und Industrieunternehmen gelernt. Ob die Anleger das kapiert haben? Jeder Aufleger eines Fonds will davon leben.

Die Marken werden mit Gewinn verkauft, und zwar an den Investor. Dies ist ein recht hoher Prozentsatz im Vergleich mit anderen Branchen, aber nicht astronomisch. Firmenanleihen sind absolut nichts neues. Im Prinzip leiht man einer Firma Geld gegen ein Zinsversprechen Wer eine normale Anleihe kauft, hat in der Regel keinerlei Sicherheit kommt auf die konkrete Ausgestaltung an. Egal ob man jetzt eine Anleihe von Daimler oder Stanley Gibbons kauft. Man muss stets das Risiko und den Ertrag vergleichen.

Das grosse Caveat ist, dass Firmenanleihen im allgemeinen der Bankenaufsicht, ggf. Dies ist bei SG nicht der Fall. Alleine damit verbietet sich m. Das macht jede Firma so. Ich hoffe ich klinge nicht zu sehr wie ein Oberlehrer. Aber einiges was ich hier gelesen habe, erschien mir bei allem guten Willen doch etwas wirtschaftsfeindlich und es ist nun mal mein Broterwerb. Ausserdem haben wir das know-how um ggf.

Vorausgesetzt es gelingt die erstrebte Anerkennung durch die Bankenaufsicht. Carolina Pegleg [ 36] Wirtschaftsfeindlich bin ich bestimmt nicht. Leider wissen nur wenige Anleger wirklich, auf welches Risiko sie sich bei der Geldanlage einlassen. In einem Punkt muss ich Dir widersprechen: Wie Du sagst, vollkommen legitim.

Aber als Investor musst Du den Garantiegeber bewerten. Und das ist halt nur eine kleine "Sammlerklitsche". Mit Sicherheit will ich Dir Deine Erfahrung nicht absprechen. Ich bin dabei aber zugegebenermassen manchmal etwas weitschweifig in meinem Bestreben meiner Sicht einen Rahmen zu geben. Langfristigen Verbindlichkeiten von 0,5 Millionen steht 20 Mio. Lassen wir es damit vielleicht gut sein. Ich finde sonst kein Ende. Es ist ein sehr schwieriges Thema und ich finde das Skalpell und nicht den Vorschlaghammer angebracht.

Heisst das, dass wir alle morgen bei SG einkaufen sollen? Wir haben hoffentlich bessere Alternativen. Am Ende gibt der Erfolg recht oder auch nicht. Bilanzen und GuVs sind Schall und Rauch, wenn man liquidieren muss. Die langfristigen Verbindlichkeiten machen mir die wenigstens Sorgen, die kurzfristigen Verbindlichkeiten killen Dich.

Im Grundsatz ist die Anlage bei SG nicht grossartig anders. Man sieht die Aktien werden z. Nimmt man die kurzfristigen dazu, im wesentlichen laufende Lieferantenverbindlichkeiten, sieht das Bild auch nicht anders aus. Das weisst Du auch. Die Sache ist m. Aber diese Bedenken sollten sich nicht zu Paranoia auswachsen, wonach wir alle unser Geld nur noch unter die Matratze stecken.

Die Sicherheit der Anlage ist wichtig, aber eben nur ein Kriterium. Das habe ich oben schon einmal geschrieben, wiederhole es aber noch einmal, weil es mir ein wichtiger Gedanke erscheint.

Das ist bei jeder Firma ein potentielles Manipulationsfeld. Gekauft und verkauft wird in britischen Pfund. Carolina Pegleg [ 41] Drei Anmerkungen: Die "Investoren" kaufen die Marken auf Termin und spekulieren auf eine Wertsteigerung. Ich habe ein paar "Zwangsrealisierungen" miterlebt. Swallow a bitter pill. Oh well, you live and learn. Another day, a little wiser. Another day, another dollar.

Take the rough with the smooth. If you can't stand the heat get out of the kitchen. Das besten sind vielleicht Ah well, Shit happens! You've been sold a pup. None are so blind as those who will not see. Es gibt keine versprochene Rendite. Vorliegend erfolgt die Abwicklung am Tage der Investition. Darauf bezogen sich meine Aussagen. Ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz. Ist es das was Du meinst? Das trifft jede Konkurssituation zu.

Es ist vollkommen klar, dass jede Firma Pleite gehen kann. Diese Marken sind immerhin Unikate. Direkt verliert der Investor im Konkurs nur die versprochene Verzinsung. Aber selbst dann hat der Investor immer noch etwas in der Hand. Ich finde den Ausdruck auch ganz witzig. Was diese Anlage hier aber mit den Aktien-Neuemissionen von T-Online und Infineon zu tun hat, kann ich nicht verstehen. Es wird hier alles kreuz und quer durcheinander geworfen.

Aufgezogen wird das "Pyramidenschema" von einer AG! Sie leiht Geld zu ca. Schwenn und zu dem, der tiefer einsteigen will, kann man leider nur sagen: None are so blind as those who will not see und damit basta. Deshalb gibt es nur einen Gewinner und viele Verlierer. Noch Auszug aus dem Jahresabschluss A solution to this problem is to launch a regulated investment fund.

During , we had various discussions with banks and fund managers to establish their interest in establishing a rare stamp investment fund under our management. Our aim is to achieve a successful fund launch during Am Inhalt des Investitionsprospektes, insbesondere an der darin vorgeschriebenen Diskussion der Risiken, besteht sicher allgemeines Interesse wenn es dann soweit ist.

Insbesondere Lars, Nigel und andere. Alles andere dahin gestellt. Ich habe aber schon ein Interesse nachzuvollziehen was hier wirklich abgeht. Ich habe -- wie Lars -- etwas Erfahrung mit so Sachen. Stanley Gibbons confident of outlook for and beyond after reporting strong interims Proactiveinvestors. Chairman Martin Bralsford said in a statement: The board remains confident of the outlook for and beyond.

The worldwide recognition of its brand name is now beginning to translate into broad based sales penetration through the recruitment of international sales agents, the group said. Sales to investment clients and high net worth collectors increased by 39 percent compared with the first half of The period also saw a good performance from its auction activities with sales growth of 16 percent and increased profit contribution of 65 percent.

Current trading continues to show high demand for quality material and the exceptional result from its own public auction in June gives the group confidence that its market continues to be remarkably resilient in the current economic climate, it said.

Its new investment sales office in Jersey is scheduled to open in October. The new outlet is expected to result in the recruitment of new investment clients in the second half. Stanley Gibbons is maintaining the interim dividend at 2 pence a share, thus keeping the payout covered 2. How to make money from stamps Toby Walne Financial Mail Mike Hall, 39, chief executive of national stamp trader Stanley Gibbons, started to build up his own collection five years ago and has since amassed a portfolio of hundreds of stamps into a substantial 'family heirloom'.

You soon realise stamp collecting is not just a pastime for geeks, but can be a rewarding way to make money that also involves the study of fabulous artwork and history. Investors should generally keep their stamps for at least five years if they hope for significant capital appreciation. But like shares, the value of stamps can go down as well as up. There was a time in the late Eighties when prices crashed after the market became overheated.

Sadly, the vast majority of stamps are worthless - it is only the most unusual and rare stamps, kept in pristine condition, that are deemed to be investments. Although they are fantastic pieces of history, few are worth more than a few pounds.

This is because stamps used to be cut individually. Imprecise cutting at the hand of a Victorian postal worker drastically reduces value. The appeal to investors of used stamps is also much diminished. The most collectable stamp investments are 'well-centred unmounted mint'. You don't want to have them mounted in books but kept loose, in special folders.

Used stamps are usually also worth far less unless they are historically important and, for example, carry a rare postmark. Condition is always key. His first tip is to narrow the scope of a collection by focusing on an area of personal interest - such as a country, period or subject - and start from there.

Earlier stamps, from the Victorian era, tend to be most rare, and therefore valuable. His collection targets designs themed around Empire and Commonwealth. Another stamp in his collection, from , features a beautiful painting of the Rock of Gibraltar. A sought-after stamp design in the Empire theme, known as 'sea horses', features Britannia riding the waves on a trio of rearing horses.

In terms of density, weight and size the stamp is the world's most costly object. Although historically important, as an example of the first stamps used in Sweden, one unique selling point was that due to a printing error, the surprisingly plain stamp was printed yellow instead of the usual green. Its provenance is also fascinating. Designed by Paul Wunderlich. What's in the Box?. The dishes will make a perfect cover plate for a starter course. A nice piece to add to your Collection!

Versace Rosenthal Medusa fine China butter dish with lid. From the Rosenthal Germany collection. New condition but pre owned.

Versace 25th Anniversary Salad plate made out of the finest porcelain. The saucers are 5. All are marked on the bottom. This Lovely Tureen features fine white porcelain decorated with wide bands of brown with opulent gold scrolls,