Buch der Synergie


Erzielt werden durchschnittlich 5 kW mit Spitzen von bis zu 40 kW. Sogar bis zu 5 x mehr Leistung soll eine neuartige, international patentierte Windturbine der serbischen Firma Poduhvat DOO aus Nish erzielen, deren zwei gegenläufige 2-Blatt-Rotoren in einem speziell konstruierten Gehäusekanal eingeschlossen sind. Wenn noch keine Müllkippe für den Mist gefunden ist, macht man einfach weiter bis es soweit ist. In Millionen Jahren schreitet Sie sind hinterlüftet und verfügen über vertiefte Entwässerungsrinnen, womit Regenwasser in einer kontrollierten Art und Weise abgeleitet wird, um die Wärmedämmung vor Nässe zu schützen und gleichzeitig die Temperatur der Solarmodule zu regulieren und dadurch deren Effizienz zu erhöhen.

Die Göttlichkeit der Atommaschine nach menschlichem Ermessen


Neuere Informationen gibt es nicht. Der Vorschlag beinhaltet, Höhendrachen mit den Speichen eines riesigen Rades am Boden zu verbinden und dieses damit in Rotation zu versetzen. Ein Karussell mit einem Durchmesser von m soll kW erzeugen, mit m schon 18 MW, und mit 1. Auf der Homepage des Unternehmens, das bereits 22 Patente besitzt, wird auf die Eigenbewegung der Drachen in Form einer liegenden 8 auch Lemniskate genannt Bezug genommen, die uns weiter unten bei der SkySail-Technologie noch begegnen wird.

Dabei handelt es sich allerdings um nur einen einzelnen Drachen, der an einem langen Schwenkarm aus Aluminium befestigt ist und Lemniskaten fliegt, wobei eine sogenannte Kite Steering Unit KSU zum Einsatz kommt, wie sie schon im Wassersport eingesetzt wird.

Die Technik basiert auf zwei an Spulen bzw. Winden befestigten hochresistenten Kunststoffseilen, über welche die Energieübetragung auf den bodenbasierten Generator erfolgt. Erzielt werden durchschnittlich 5 kW mit Spitzen von bis zu 40 kW. Die Umsetzung verzögert sich dann allerdings. Die radikale Drehung erzeugt Vortriebskraft auf der Leine — und vereinfacht gleichzeitig das schwierige Problem der Flugsteuerung des Drachen. Die Energieübertragung erfolgt dagegen konventionell über einen Winden-Mechanismus mit Generator auf dem Boden.

Der Jojo-Effekt wird erzielt, indem die Profile geschlossen werden, sobald der Drachen seine Gipfelhöhe erreicht und wieder eingeholt wird. Um die Energieproduktion konstant zu halten, die während des Einholens unterbrochen wird, sollen zwei oder drei getrennte und unabhängige Einheiten mit alternierenden Betriebsmodi eingesetzt werden. Die extreme Leichtigkeit des Systems ermöglicht den Einsatz eines kleinen Wetterballons, der das System auch bei Windstille oben halten und die Berührung mit dem Boden minimieren würde.

Was wiederum eine Nutzung auf hoher See ermöglicht. Zwei Drachen mit je 10 m Spannweite, wie sie im Sport eingesetzt werden, fangen in Drehung um ihre eigene Achse Wind von m 2 ein, womit sie zwischen 2 und 30 kW erzeugen, je nach Geschwindigkeit des Windes. Ein weiteres innovatives Projekt der Sequoia läuft seit ? Welt hat dieses Segment höchste Priorität. Das von Robert Creighton entwicklete WindLift-System gewinnt im Juni den zweiten Platz des Businessplan-Wettbewerbs der University of Madison, Wisconsin, und die mechanische Windkraft-Kolbenpumpe sollte nach ihrer Optimierung eigentlich Anfang in Indien getestet werden, was anscheinend jedoch nicht erfolgt ist.

Statt dessen zieht das Unternehmen nach Durham, North Carolina, um. Das 10 kW System mit einem 90 m hoch fliegenden Drachen soll 5. Im September wird das inzwischen als WindLift Inc. Wie man anhand des Fotos der beweglichen Steuer- und Energieerzeugungseinheit sehen kann, rückt Creighton damit allerdings weit von seinem ursprünglichen Ansatz ab.

Nähere technische Details werden nicht bekanntgegeben, und auf dem bislang einzigen veröffentlichten Foto ist nur ein Drachensegment zu sehen, das an einen Fledermausflügel erinnert.

Makani bedeutet im Hawaiianischen Wind oder Brise. Dabei nutzt das Makani-System Drachen, die in einer kreisförmigen Bahn fliegen und Strom über Windräder erzeugen, die auf dem Hauptflügel montiert sind. Die Stromübertragung zur Erde erfolgt über ein patentiertes elektrisches Kabel, das in dem Halteseil integriert ist. Für die erste Demonstration der Stromerzeugung wird ein drahtlos gesteuerter Drachen verwendet. Im Jahr werden zwei mobile Bodenstationen gebaut, um flexible Testläufe zu ermöglichen, und bei mehreren stündigen autonomen Flügen gelingt es, eine positive Netto-Stromerzeugung zu erreichen.

Demzufolge erzeugt ein Drachen mit 5 m Spannweite beständige 10 kW, was immerhin schon für eine Handvoll Häuser reichen würde. Mit einer Spannweite von 35 m sollen bereits 1 MW erzeugt werden können. Im Jahr folgt mit dem Wing 4 Prototypen ein erster starrer Flügel mit integrierter Stromerzeugung, der bei Tests in Hawaii und Kalifornien eine mittlere Leistung von mehr als 8 kW erzielt. Bis das Teil allerdings auf den Markt kommt, wird es noch mindestens bis dauern, da dem Unternehmen zufolge in der Regel rund Mio.

Um das Fluggerät zu starten, wird es vom Boden aus mit Druckluft angeströmt, und sobald der natürliche Wind genug Auftrieb erzeugt, steigt es auf die gewünschte Flughöhe, um dann in eine elliptische Flugbahn einzuschwenken.

In diesem Fall erfolgt der Start vertikal mit Unterstützung der Propeller, die vom Boden aus mit Strom versorgt werden. Sobald der Apparat eine Höhe von m erreicht hat andere Quellen: Nun fungieren wie Propeller als Turbinenschaufeln und erzeugen Energie. In den bisherigen fünf Entwicklungsjahren ist aus einem weichen Textil-Kite mit Generator auf dem Boden ein starrer Hochleistungs-Flügel mit Onboard-Stromerzeugung geworden, der deshalb eigentlich den späteren Kapitelteil Flugzeuge und Zeppeline zuzuordnen wäre.

Aufgrund der Entstehungsgeschichte lasse ich das Projekt aber hier stehen. Die Planungen der nächsten Entwicklungsschritte, die bekannt werden, betreffen ein 30 kW Gerät M30 für Arbeitshöhen zwischen 40 m und m, sowie eine kW Anlage M , die in den folgenden drei Jahren bis zu kommerziellen Einsatzbereitschaft weiterentwickelt werden soll.

Bis soll ein marktfähiges Produkt geschaffen werden, das auf m Höhe 1 MW erzeugen kann. Am Endziel des Entwicklungsprogramms steht dann eine 5 MW Anlage M5 mit einer Spannweite von 65 m, die speziell für Offshore-Anwendungen im tiefen Wasser und einer Operationshöhe bis m entwickelt werden soll. Im Gegensatz zu allen bisherigen Systemen besteht die X-Windtechnologie sprich: Dies soll auf der geschlossenen, kreisförmigen Strecke durch Kabel erfolgen, wobei jeder Schlitten von einem vierstufigen Drachen gezogen wird.

Mit den starken Winden in einer Höhenlage von 1. Zwischen und werden die Präsentationen des Konzepts bei diversen Veranstaltungen in Europa und der Türkei ausgezeichnet, während die Arbeit des Entwicklungsteams im Herbst startet.

Im September funktioniert die erste Steuerungseinheit mit vollautomatischem Betrieb, und im Juli kann der erste Strom mit Energiedrachenantrieb erzeugt werden. Später wird sogar von einem zwischen 1,2 km und 5 km langen Rundkurs gesprochen. Die Drachen würden dabei in einer Höhe zwischen und m fliegen und die Schlitten im Kreis ziehen.

Die mehr als Die Drachen, die dabei zum Einsatz kommen sollen, hätten eine Fläche von bis zu m 2. Gemeinsam werden Tests an einer m langen Strecke durchgeführt, wobei die Drachen bislang allerdings nur manuell mit einer Fernbedienung gesteuert werden.

In einem Folgeschritt soll diese Strecke zu einer Kreisbahn mit automatischem Betrieb ausgebaut werden. Auch im Februar wird ein rotierender Drachen mit einer einzelnen Leine demonstriert. Ebenfalls im Jahr bilden Prof. Dabei wird der metallne Ausleger der Katapult-ähnlichen Bodestation in eine Pendelbewegung versetzt, wodurch die Stromerzeugung erfolgt.

Für ist geplant, in Namibia, Afrika, mit einem 1 kW Kite-System Strom für eine kleine Siedlung zu produzieren, was ausreicht, um z. Eine Umsetzung des Projekts konnte ich bislang noch nicht nachweisen. Bislang ist die Gruppe auch noch nicht in der Lage, ein System zu entwickeln, das auch praktisch genug ist, um es zu vermarkten. Über Unterwasserdrachen und andere Technologien, die sich mit der Nutzung der Strömungs- und Gezeitenenergie beschäftigen, berichte ich im Kapitelteil Meereskraftwerke s.

Das Gesamtsystem besteht aus zwei Paaren von je einem m 2 Drachen und einem 12 m durchmessenden Ballon, deren Zugseile miteinander verbunden sind und in der Bodenstation über eine Generatoreinheit geleitet werden. Im Vergleich mit traditionellen Windkraftanlagen soll das Twind-System eine vierfache Effizienz haben, während die Kosten fünfmal niedriger liegen sollen. Im Zuge der Recherchen lassen sich zwei Patentanträge finden: Energy generation system with self opening and closing of sails US-Application Nr.

Über praktische Versuche und Umsetzungen ist nichts bekannt. Das Unternehmen will die Turbinen im Jetstream schweben lassen — worüber die Federal Aviation Administration FAA , die Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten, nicht besonders glücklich ist, weil es für einen solchen Einsatz in über Innerhalb von sechs Monaten werden 30 Prototypen gebaut und experimentell überprüft.

Das letztendliche Design ist ein modulares System mit einer Spannweite von 71 m. Die mehrflüglige Struktur sieht aus wie ein Doppeldecker und besitzt eine komplexe Steuerung. Die Stromerzeugung erfolgt durch eine Reihe von daran angebrachten Turbinen, die beim Start Schub erzeugen und das Erreichen der Zielflughöhe ermöglichen.

Mit seinem batteriebetriebenen Computer steuert sich der Drachen selbst und kann bei extremen Wetterbedingungen oder wenn das Halteseil durchtrennt wird auch selbständig landen.

Im September erzeugt der sechseckige Prototyp Rigel 1 erstmals Strom. Von den erfolgreichen Einsätzen der Steuerungssysteme und der elektrischen Antriebssysteme ermutigt, gründet JoeBen die Firma Joby Aviation, um in deren Rahmen ein kompaktes elektrisches Flugzeug für hohe Geschwindigkeiten zu entwickeln, das vertikal starten und landen kann. Mehr darüber findet sich im Kapitel Elektro- und Solarflugzeuge s.

Mercury 9 , wobei eine durchschnittliche Höhe von m erreicht wird. Danach gibt es jedoch keine weiteren Neuigkeiten. Von irgendwelchen realen Aktivitäten ist bislang nichts festzustellen. Chernyshov aus, die seitdem versucht, die benötigten 5 Mio.

In den Jahren und werden fast 60 verschiedene Modelltypen gebaut und getestet, wobei sich ein Hubschrauber-ähnliches Gyro-Segelflugzeug als optimales Design erweist. Bis auf viel Text und ein paar Animationen auf der Homepage gibt es aber keinerlei Hinweise auf irgendwelche Umsetzungen.

Sowohl windbetriebene Fahrzuege als auch Boote mit starren Tragflächen habe ich bereits in eigenen Absätzen behandelt s. Die beiden folgenden interessanten Entwürfe passen aber besser hier hin. Bei dem Kite Car o. Wind Light Vehicle handelt es sich um ein elektrisch betriebenes 1-Personen-Fahrzeug mit jeweils einem Motor in jedem der drei Räder. Die Besonderheit dieser Innovation bildet jedoch der transparente Windschutz, der bei genügend Wind ausgefaltet und sowohl als Segel als auch als Drachen genutzt werden kann, um das Gefährt vorwärts zu drücken bzw.

Ein von einem Lenkdrachen gezogenes Sportboot, mit dem sowohl Wasser- als auch Unterwasser-Spazierfahrten möglich sind, stammt von dem Designer Mathias Köhler aus Braunschweig. Leider scheint das Projekt nicht weiterverfolgt zu sein. Die Europäische Union startet im Jahr im Rahmen des 7. Das Projekt wird von einem Konsortium aus 7 Partnern durchgeführt: Die bislang dokumentierten Umsetzungsschritte bei diesem EU-Projekt, das primär auf der KiteGen-Technologie basiert, sind die Herstellung eines 11,7 m langen Kohlefaser-Auslegers Ende , die Enwicklung und Implementierung eines vorausschauenden Steuerungssystems und die Montage einer bodenbasierten Versuchsanlage im Mai , der Bau einer speziellen Abrollgeräts für die Zugseile im Juni, sowie diverse Studien und Analysen.

Aktuellere Informationen liegen bislang nicht vor. Moritz Diehl an der Katholischen Universität Leuven fördert. Es handelt sich um einen Turm von 60 m Höhe, von dem aus zwei, um die Turmachse rotierende Flügel von jeweils 60 m Spannweite aufsteigen sollen, wobei die Drachen von Zentrifugal- und Auftriebskräften in der Luft gehalten werden.

Eine sich drehende Höhenwindmühle dieser Dimension soll bis zu 18 MW erwirtschaften. Ergebnisse sind bislang noch nicht bekanntgegeben worden. Sofern nicht in diesem Kapitelteil erwähnt, finden sich die genannten Firmen weiter unten unter Flugzeuge und Zeppeline.

Das AWEC will den Unternehmen eine gemeinsame Stimme verleihen, um die politischen, regulatorischen und technischen Herausforderungen zu bewältigen. Mario Milanese und L. Im Jahr wird ein aktualisierter Prototyp KE60 mit 60 kW Nennleistung gebaut und an verschiedenen Standorten getestet, um die industrielle Durchführbarkeit zu beurteilen.

Das Team entwickelt und testet den kleinen Prototyp einer von Lenkdrachen betriebenen Pumpe. Nun wird nach strategischen Partnern und einer Finanzierung gesucht, weitere Informationen gibt es nicht.

Anfang wird die Meldung ohne Angabe von Gründen wieder dementiert. Als Investor wird die Firma Pre-ipo captial partners genannt. Weitere Details oder gar Versuchsberichte gibt es bislang nicht. Geschäftsführer des Unternehmens ist Alexander Bormann.

Nach mehr als vier Jahren intensiver Arbeit veröffentlichen aeroix und die renommierte Fachfirma Festo im Oktober das Projekt CyberKite , bei dem im Rahmen einer Entwicklungskooperation Bionic Learning Network ein automatisiertes Drachensystem mit kybernetischer Steuereinheit entstanden ist. Die aus Festo-Komponenten aufgebaute Steueraktorik, der bionische Flügel sowie das graphische Interface des komplexen Drachensystems werden auf der Hannovermesse erstmals öffentlich vorgestellt.

Die in Kleinmachnow und Berlin beheimatete Firma von Alexander Bormann und Christian Gebhardt wird bei der prototypischen Entwicklung marktfähiger Produkte vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und von der Investitionsbank des Landes Brandenburg gefördert.

Schon ein Jahr später kann das Team eine mobile Flugwindkraftanlage EK30 mit einer Nennleistung von 30 kW präsentieren, die der Technologieentwicklung und Demonstration dient. März genau zu meinem Die Tragstrukturen bewähren sich auch als leichte und dennoch stabile Tragflügel eines Drachens und sollen nun auch in der Luftfahrt zum Einsatz kommen.

Im Laufe des Jahres entwickelt das Team einen Tensairity-Drachen mit einer Spannweite von 8 m, einer Oberfläche von 11 m 2 und einem Gewicht von 2,5 kg, der im Labor zahlreichen Belastungstests ausgesetzt wird.

Er ist dafür ausgelegt, eine Zugkraft von 1. Als nächstes soll ein Drachen mit einer Spannweite von bis zu 30 m folgen, dessen Membranen mit Helium befüllt wird, damit das Flugobjekt auch bei Windstille in der Höhe weiterschweben kann. Des Weiteren sind eingehende Untersuchungen zur Technologiegrundlage geplant, die Optimierung des Drachendesigns für die Energieerzeugung sowie eine Automatisierung des Gesamtsystems.

Dabei gelingen mit einem neuartigen Controller mehrstündige autonome Flüge. Ab werden Experimente mit einem Twing -Leichtbauflügel gemacht, der effizienter fliegt als ein Sportdrachen, und mit dem Windströme in bis zu m Höhe angezapft werden sollen.

Geplant ist, in drei Jahren ein marktgerechtes Twingpower-System mit einer Leistung von 50 kW und Netzanbindung auf dem Markt zu bringen. Im März veröffentlichen J. Dieser soll ein Schiff durch das Wasser ziehen, an dem unter der Wasserlinie Wasserturbinen installiert sind, die durch die Bewegung des Schiffes Elektrizität erzeugen.

Der Strom wird dann direkt an Bord verbraucht, z. Dabei sollen Para-Drachen den innovativen Windbelt-Generator nutzen, um Strom für mehr als Haushalte zu erzeugen. Strandbesucher sollen wiederum die Gelegenheit bekommen, sich mittels der Drachen selbst in die Luft zu erheben, während diese Energie erzeugen.

Die Aktivitäten laufen unter dem namen Flygen. Das System sieht einen Tragedrachen vor, an dem zwischen den beiden Zugleinen ein Windkraftrotor hängt. Entwickelt werden sollen drei verschiedene manuell gesteuerte Versionen: Bislang scheint das Projekt aber nicht weitergekommen zu sein. Dabei handelt es sich um das Konzept eines ferngesteuerten Hubschrauber-Drachens, der in die obere Atmosphäre fliegen und dabei an seiner hochfesten Zugleine ziehen soll.

Bei Erreichen des höchsten Punktes reduziert das Flugobjekt seinen Auftrieb, um mit geringem Energieverbrauch wieder hinuntergezogen zu werden. Ein voller Zyklus soll etwa 20 Minuten dauern. Der Jetstream über der Levante bis nach Asien bläst während des Winters fünf bis sechs Monate im Jahr und enthält genug Leistung, um den Gesamtbedarf während der Wintermonate zu decken.

Nach kleineren Modellversuchen, über die aber keine Details zu finden sind, sollen im Jahr in Indien Pilotversuche beginnen. Irgendwelche Hinweise auf diese Umsetzungsschritte habe ich bislang allerdings nicht finden können.

Dabei wird ein Offshore-Einsatz bevorzugt, da es in rund 20 km Küstenferne kaum mehr Probleme mit dem Flugverkehr gibt. Dabei verfolgt eine billige digitale Webcam, die mit einem Laptop verbunden ist, die Bewegung des Drachens.

Diese Daten werden in das Flug-Kontroll-System eingespeist, das den Prototyp-Drachen mit einer Flügelspannweite von etwa 3 m in der Luft hält, während er seine Achten fliegt. Haupsächlich aktiv sind hier Prof.

Ahmad Hably, Mariam S. Ahmed und Seddik Bacha. Im Laufe von 19 Tagen zwischen Albany und Sydney erfolgt die erste Kontinentaldurchquerung eines mit Wind angetriebenen Fahrzeugs, die längste nur mit Windkraft zurückgelegte Gesamtstrecke sowie die höchste, nur mit Windkraft an Land gefahrene Kilometerleistung innerhalb von 36 Stunden.

Innerhalb von 24 Stunden war der Bestwert km. Neben dem zeitweiligen Zugdrachen als Antrieb werden die Batterien des von Evonik ausgerüsteten und geförderten Elektromobils während der nächtlichen Fahrpausen durch eine 50 km schwere Windanlage mit Rotor und einem 6 m hohen Bambusmast aufgeladen.

Mit einer Li-Io-Batterieladung schafft der Elektroflitzer gut km, danach stehen zehn bis zwölf Stunden Ladezeit an. Mehr über windbetriebene Fahrzeuge findet sich in dem entsprechenden Unterkapitel s. Die Technik hat inzwischen auch das Genre Science-Fiction erreicht.

Das als Jugendbuch geltende Werk ist auch Erwachsenen sehr zu empfehlen. Dieser sehr spezielle Flugdrache besteht aus einer Turbine, deren Schaufeln komplett aus weichen oder flexiblen Materialien hergestellt sind. Im Wind richten sich die Blätter aufgrund ihrer aerodynamischen Eigenschaften und der inhärenten Steifigkeit von selbst auf. Die durch die Windenergie erzeugte Drehung wird dann über Kabel an die Nabe übertragen. Die hier abgebildete Version ersetzt den Drachen durch einen Leichter-als-Luft Auftriebkörper, wie sie weiter unten noch ausführlich präsentiert werden.

Bislang hat Wensman allerdings nur Tests mit sehr kleinen Modellen durchgeführt und eine Menge Konzeptarbeit geleistet, Informationen über Umsetzungen gibt es jedoch nicht.

Das System, das schon im November den Hawaii Innovation Award erhalten hatte, besteht aus einem einfachen Drachen, an dem eine oder mehrere kleine 15 W Windturbinen befestigt sind, mit denen 12 V Batterien aufgeladen werden. Ein Modell Airborne mit W soll 1. Anfang werden auf der Homepage des Unternehmens einige Informationen und Videos veröffentlicht, und zwischen April und Mai gelingt es Tracy, über die Croudfunding-Plattform Kickstarter über 5.

Diehl an der Katholischen Universität Leuven, Niederlande. Paelincks Entwurf sieht eine runde und hohle Drachen-Struktur vor, die einem Ringflügel ähnelt und von einem auf dem Wasser schwimmenden Tragesystem aus gestartet wird. Die Windenergie soll in Höhen zwischen und m über dem Meeresspiegel angezapft und über das Zugseil auf die stromerzeugende Turbine übertragen werden.

Es gibt zwar Fotos von einem kleinen Modell, über eine tatsächliche Umsetzung oder Versuche ist jedoch nichts bekannt. Diese machen das Skifahren mitsamt dem mitgeschleppten Versorgungsmaterial sehr viel schneller und müheloser. Eine weitere Alternative soll geschmolzenes Salz bilden.

Technische Umsetzungsschritte sind noch nicht erfolgt Diesmal sind es über Teilnehmer aus 21 Ländern, die auf dem ehemaligen Flugfeld Tempelhof zur Konferenzeröffnung einen spektakulären Demonstrationstag miterleben können. Die Firma SkySails s. Bislang gibt es noch keine Aktivitäten zu vermelden. Eine ganz besondere Rolle bei der Entwicklung und internationalen Akzeptanz dieser Technologien spielt das Projekt SkySail , das ich daher nun etwas ausführlicher vorstellen möchte.

Weil die Jolle ihm zu langsam war, benutzte er einen Kitesurf-Drachen, um an Fahrt zu gewinnen - es funktionierte. SkySails steht zweimal kurz vor dem Konkurs, bis mit der Oltmann-Gruppe, einem renommierten Schiffsfinanzierer, ein weiterer Gesellschafter einsteigt.

Nun kann das Konzept ernsthaft angegangen werden. Im Februar testet das Unternehmen in der Hamburgischen Schiffbau- Versuchsanstalt erfolgreich den bereits zweiten Prototypen. Der mit Druckluft gefüllte Lenkdrachen, der über eine Zugtrosse mit dem Schiff verbunden ist, unterstützt die Fahrt des Frachters mit Hilfe des Windes. Demnach würden sich die Investitionen schon in drei bis fünf Jahren amortisieren.

Man rechnet damit, dass weltweit etwa Nun will auch eine französische Werft eine Motorjacht mit dem Segel ausstatten. KG hofft, bereits bis zu zehn Schiffe aufrüsten zu können. Tatsächlich geht es dann aber doch nicht so schnell voran. Noch ein paar Details zur Technik.

Der Drachen wird computergesteuert von einem auf dem Vorschiff installierten 14 m hohen vierkantigen Mast gestartet. Einmal freigegeben plustert sich der Drache durch die anströmende Luft, die über ventilähnliche Öffnungen in seine Kunststoffhülle strömt, zur Tragflächenform auf und steigt an seinem Zugseil, in dessen Inneren ein Kommunikationskabel liegt, auf seine Einsatzhöhe hinauf.

Das Material schwimmt auf Wasser und ist dazu noch UV- und chemikalienbeständig. Der Drachen bewegt sich daher, als fliege er in einem ununterbrochenen Tornado! Ich verweise auf die entsprechenden Kapitel im Teil D dieser Arbeit. Februar in den venezolanischen Hafen Gunata ein, wo sie das erste Los Projektladung für eine neu zu bauende Spanplattenfabrik löscht.

Während der knapp 8. Die Jungfernreise endet Anfang März in Norwegen. Die Entscheidung der Militärs sei allerdings aufgrund des günstigen Angebots gefallen und nicht aus Begeisterung für die neue Technologie.

Im Jahr will SkySails mit der Serienproduktion beginnen — die Produktionskapazitäten sind bereits für ein Jahr im Voraus ausgebucht —, doch Meldungen im Februar zufolge ist der umweltfreundliche Hilfsantrieb noch nicht ganz serienreif. Im April wird die Segelfläche der Beluga Skysails auf m 2 verdoppelt. Der Zugdrachen hat die Fähigkeit, den 8. Das Unternehmen beschäftigt zu diesem Zeitpunkt 80 Mitarbeiter, 48 davon sind Ingenieure und Techniker.

Das System soll bereits im ersten Quartal des Folgejahres einsatzbereit sein. Geschäftsführer Stephan Wrage zufolge seien die Reeder wegen ihrer gegenwärtig unsicheren wirtschaftlichen Situation nicht in der Lage, in eine innovative Technologie zu investieren, auch von den Banken gebe es keine Unterstützung.

Mehrere Monate später kommt ein weiterer Verdacht hinzu, demzufolge Stolberg auch noch Die laufenden Projekte bei SkySails gehen jedoch weiter. Schon klar, die Bilder aus Japan sind phantastisch, viel besser als ihre Polizistenarbeit in Stuttgart. Aber gehen Sie zum Lachen doch bitte in den Keller. Apropos, ist der atomsicher? Meiner ja, kommen Sie im Zweifelsfall besser kurz rüber. Oder Fernwärme vom städtischen Kohlekraftwerk.

Ein paar Kachelöfen haben wir zwar auch noch, aber die meisten sind rausgerissen worden. Styroporfassaden sind ein Schwerverbrechen. Das ist ein Skandal! Ich will sofort zurück in die Politik! Für die Japaner habe ich die immer erklingen lassen als klare, ungeklaute rechtzeitige Warnung!

Und nun haben die ja wohl reichlich smoke on the water! Jah-re-lang habe ICH gewarnt! Der beste Satz von Mutti Der beste Satz von Mutti heute: Danke nochmal für den Hinweis auf Don Alphonso. Hier eine einschlägige Lesefrucht aus dem Jahr https: Gerade meine alten Bücherkisten mit dem Inhalt für meine potentiellen biologischen Nachfahren durchwühlt, und ich hab es wirklich noch. Hundert Tausende von unschuldigen und beeinflussbaren Kindern und Jugendlichen indoktriniert.

Dafür gibt es ein kurzes Danke und gut gemacht…. Dabei wird einkalkuliert, dass sich in den Pfeilern und Schweben horizontale Bereiche zwischen den Abbausohlen erhebliche mechanische Spannungen aufbauen, unter deren Wirkung das Salzgerüst ein Stück weit nachgibt plastische Verformung.

Dieses Nachgeben setzt sich ins Deckgebirge fort, welches sich in der Asse derzeit um bis zu 15 Zentimeter pro Jahr verschiebt. Darin wird das jetzt drohende Szenario eines unkontrollierten Lösungszuflusses aus dem Deckgebirge im Bereich der Südflanke mit nachfolgendem Tragfähigkeitsverlust des Grubengebäudes beschrieben. Der damalige Betreiber der Asse GSF sowie seine Berater wiesen diesen Bericht als unwissenschaftlich zurück und erklärten, es gebe keine Standsicherheitsprobleme bei der Asse.

Dabei gab es entsprechende Warnungen des Oberbergamts bereits seit dem Wasser dringt immer dann in ein Salzbergwerk ein, wenn die Salzbarriere, die man um das Grubengebäude herum stehen lässt, verletzt wird — dadurch, dass die Barriere versehentlich angebohrt wird, oder dadurch, dass sich durch die Verformung des Salzgerüsts Risse bilden.

Die Asse ist besonders durch Wasser gefährdet, weil die Salzbarriere zum Teil nur wenige Meter dick ist. Zwischen und wurden 32 neue Zutrittsstellen festgestellt. Eine Abdichtung der Südflanke erscheint nicht möglich. Diese Zuflüsse stammen aus Wegsamkeiten, die sich infolge der Verformung des Salzstocks in der Salzbarriere und im anstehenden Gebirge gebildet haben. Auf die Gefahr solcher Zuflüsse war bereits in einer kritischen Studie hingewiesen worden.

Man muss auch wissen, dass man sich aktiv von etwas abwendet, wenn man hoch über Meran sitzt und nach Süden schaut, gänzlich unbedarft. Und auch über Italien hinwegsieht. Nein, können wir nicht! Eigentlich ist sichere Kernkraft überall. Sonst wäre dort auch heute noch alles ok. Spieziell Druckwasserreaktoren älterer Bauart sind im Grunde unverwüstlich und total sicher.

Manche deutsche Reaktoren sind fast gar nicht deutsch, da sie z. Man würde es sehr bedauern, müsste es abgeschaltet werden, zumal es so preiswert Strom macht, der es auch nicht weit hat bis zu uns. Im Jahre wurde mit 38,8 TWh ein Produktionsrekord erzielt. Oder miteinander konkurriende Telefongesellschaften für Handys und Klingeltöne. Nein, er hat das nicht richtig begriffen: Zum Glück bringen wir die Zivilisation ja überall hin: Er erklärte mir, das dass wohl die unsicherste Methode sei, wie man das Zeug verräumen könne.

Deshalb ist es in meinen Augen auch unerheblich, ob die AKWs sicher sind oder nicht. Ich sage es gerne nochmal Ich sage es gerne nochmal: Auch nicht nach dem Nieder mit dem Vernidot!

Ach verehrter Herr Hans HansMeier, die Chinesen halten noch weit mehr davon als US-Anleihen in ihren Tresoren, ein wankender Greenback gefällt denen gar nicht. Und da ist gewaltig viel zu tun. Unternehmen regeln die Betriebstemperatur teils über das Öffnen der Fenster und Türen, keine Abluftnutzung, Soarthermie wird kaum eingesetzt, da Öl noch zu billig, Wärmekonzepte für Biogasanlagen fehlen usw.

SUV und alles, was mehr als 7Liter verbraucht, mit Sondersteuer belegt, um Elektroautos zu befördern. Diese Technologie kann man dannexportieren. So viel ist sicher. Danke, Don Alphonso, es ist Und zwar deshalb, weil Sie offenbar eine Qualitätskontrolle beherrschen, die die Kontroversität nicht verhindert, offenen Schwachsinn allerdings durchaus.

Das erspart uns Blödsinn, wie er leider in den Kommentaren unter den Artikeln des Hauptblatts unter einschlägig bekannten Namen gängig ist dort scheint man lediglich anhand sehr formaler Kriterien freizuschalten. Ich kann und will zu anderen Ich kann und will zu anderen Beiträgen auf FAZ. Oha, der Don zündelt äh Oha, der Don zündelt äh blogt fremd!

Chapeau, so zynisch und zutreffend waren sie schon lange nicht mehr. Und ja ein Restrisiko bleibt, das vielleicht sehr unwahrscheinlich ist, aber eben doch eintreten kann.

Es soll ja sogar Leute geben,m die bei einer Chance von 1: So gesehen helfen einem die Zwei Sachen vermisse ich jedoch schmerzlich in all diesen Diskussionen und sensationsgeilen Zeiten: Die Mitmenschlichkeit, die fragt: Wie können wir einer befreundeten und demokratischen Nation jetzt helfen? Was kann jeder von uns tun, um dieses unsagbare Leid, das den Japanern jetzt widerfährt, zu lindern! Das zweite ist, dass man dem Volk endlich mal reinen Wein einschenkt: Was ist der Preis für den Ausstieg und eine ökologisch nachhaltige wirtschaftende Nation und Lebensweise.

Keine 2 Urlaube mehr im Jahr in die Karibik mit dem Billigflieger, keine 2. Den Chinesen wird das Den Chinesen wird das nicht gefallen, aber was können sie machen? Überhaupt würde mich mal gern was darüber lesen, wie sich die Nachbarn jetzt bei der Hilfe engagieren: Russland, China, Korea, Taiwan.

Diese Woche könnte bereits Diese Woche könnte bereits zum wiederholten Mal der Lotto-Jackpott geknackt werden — bei einer lausigen Wahrscheinlichkeit von 1: Wie man helfen kann?

Das ist einge gute Frage, die sich bei Japan aber ganz anders stellt als bei Haiti. Wenn die jetzt nicht mehr funktioniert, dann können wir von hier aus da auch nicht mehr machen als die Japaner selber machen können. Lebensmittel- und Trinkwassermangel haben ja keine finanziellen Gründe, denen man mit einer [Millionen]-Euro-Spende abhelfen könnte. Das Problem ist die zerstörte Logistik und die können wir von hier aus nicht reparieren.

Mit ein paar Überweisungen ist in diesem Fall gar nix auszurichten. Verehrter Don Alfonso, nach langer Zeit meilde ich mich mal wieder. Diesmal aus dem Off Tokyo. Normal ist Ihre Schreibe ja OK. Aber — diesmal, völlig daneben. Zunaechst mal muessen Sie de armen Physiker, der im Hamsterrad sitzt so was bei 10 Direktoren, Broker und sonstige sonstige Schlauberater gegenüeberstellen.

Also kehren Sie bitte wieder zu Ihrer sonstigen Klaren Sicht zurück — oder kommen Sie her und helfen mit beim Aufräumen. Ihre, Sie immer noch sehr wertschätzende Nummer 6. Kann mich aber täuschen hoffentlich. Dieses Abgedrängte des verwirrten jungen Flüchtlingskindes ist mir doch auffällig.

Man könnte Spekulationen gegen den Yen unterbinden, man könnte japanische Aktienhandel stoppen, man könnte japanische Produkte kaufen, es gäbe sicherlich viele Möglichkeiten den Japanern zu helfen.

Die Frage, die sich stellt: Tand, Tand, sind die Gebilde Tand, Tand, sind die Gebilde von Menschenhand. Menschen und ihre Technik sind fehlbar.

Autos, Flugzeuge, Züge, Reaktoren. Auch eine Solarzelle kann kaputtgehen, auch ein Windrad kann einen Getriebeschaden haben. Dann repariert man sie eben. Letztlich ist es eine Frage der Demokratie, denke ich. Man muss nachfolgenden Generationen die Möglichkeit offenhalten, Entscheidungen zu revidieren und anders zu treffen. Als Folge von ungeplanten Unfällen. In dem Fall war es die undemokratische Sowjetunion. Was würden Sie als Nachfahre und Anwohner der Zukunft tun: Das Angedenken an uns liebevoll in Erinnerung halten?

Oder auf unsere Gräber spucken? Wir sind nicht in der Lage, gute Entscheidungen für die nächsten Jahre zu treffen. Wir konnten nicht einmal die Finanzkrise verhindern, wo sich das Casinorad längst wieder dreht. Wir sind wohl ziemliche Luschen. Was mir der Unfall mit den Wenn Firmenleitungen Störfälle vertuschen, weil es ihnen die Bilanzen verhageln würde, dann gehören solche Anlagen in Staatshände.

Ob es das sicherer macht? Nur der Appell, daran zu glauben, das die Umhüllungen intakt bleiben werden. Die Kernschmelze findet zwar statt, ist aber nicht so schlimm d. Na das hoffe ich auch ganz stark. Wenn das tatsächlich so wäre, dann wäre ich so erleichtert, dass mir nichtmal ein Wahlsieg von Mappus noch die Stimmung verderben könnte. Die Regierung war angesichts der Atomkatastrophe in Japan unter Druck geraten, da am März in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gewählt wird.

Das Leben ist so. Und Vernidot aus den besten Lagen bleibt ein Gedicht. So ungefähr stelle ich mir das nicht ganz einfache berufliche Leben von Atomphysikern auch vor. Nur dass Maut eben Maut ist und Atomsachen weniger lustig ad acta gelegt werden können.

Wenn Sie hilfreiche Anmerkungen zu sachlich falschen Darstellungen haben: Ich habe die Gemeinde hier als lernfähig in Erinnerung. Wenn es nicht gerade um Berlin geht…. Meinen Sie das jetzt im Ernst oder als zynischen Witz?

Wen interessieren denn jetzt noch die paar Prozent Wirtschaftswachstum, verdammt noch mal? Ich denke jetzt an die Kinder und die schwangeren Frauen in der Zone, die ohne Trinkwasser dasitzen und nicht wissen, ob sie schon verstrahlt sind oder nicht. Die Frage ist, ob die jemals wieder ein normales Leben werden führen können. Und Sie kommen mit blöden Konjunkturprogrammen?! Also, mit solchen reinen Strukturänderungen hat man wahrscheinlich nichts gewonnen.

Die Holländer mit ihren Deichen schaffen das seit Jahrhunderten ganz gut, die haben sich dafür anscheinend recht rabiate Durchgriffsmöglichkeiten einer Verwaltung geschaffen. Nur ein Land, das über ausreichende finanzielle Ressourcen verfügt kann sich genau um diese Opfer kümmern und das Land wieder aufbauen. Nur das sichert langfristige Hilfe für das Land und sein leidgeprüftes Volk.

Vielleicht leben wir beide ja aber auch in unterschiedlichen Welten und Ansichten. Das Vernünftigste, was man Das Vernünftigste, was man jetzt tun kann, ist entschlossene Wahlkampfpropaganda gegen Mappus, die bei der Auswahl der Losungen nicht zimperlich ist. Das ist vielleicht unschön, aber mit tolerantem Gutmenschentrallalla und sachlichen Argumenten erreicht man halt oft nicht das Ziel. Das ist das einzige Argument, auf das Politiker hören.

Darum hätte ich im Sinne der Verantwortungsethik jetzt keine Hemmungen, auch gezielt zu emotionalisieren, wenn es nur den richtigen Effekt hat. Den Japanern wird es nix mehr helfen, aber vielleicht uns selber und unseren Kindern. DA, ich unterschreibe jedes DA, ich unterschreibe jedes Wort Ihres Artikels. Und erlaube mir trotzdem drei Anmerkungen: Sonne und Wind reichen nicht, der Einsatz aller alle anderen ist aus je anderen Gründen lebensgefährlich.

Wollen wir mit den Risiken nicht mehr leben, müssen wir alle Sie, ich unsere Lebensweise radikal ändern. Zahl der jährlichen Toten im deutschen!

Akzeptieren wir um Zehnerpotenzen grössere Risiken leichten Herzens, wenn sie unserer direkten Bequemlichkeit dienen? Mr Atom is back! Der Kurs wird gehalten, um den Liquidatoren in ihrem aussichtslosen Kampf zu Hilfe zu eilen! Das Erdbeben hat nicht nur ein Kraftwerk gefährdet. Die Technologie hat nicht nur in einem Kraftwerk versagt. Nun versagt auch der kulturphilosophische Schutzschild und selbst die Japaner brechen in Panik aus.

Bitte ruhig bleiben und sachlich in den Untergang. Die Justice League und deutsche Spürhunde sind auf dem Weg. Auf genau dieses Argument habe ich gewartet. Kann gar nicht passieren, oder halt nur alle Kann schon mal passieren, ist aber nicht so schlimm. Die Regierung in Berlin bricht Die Regierung in Berlin bricht in Panik aus. Das Auslaufen in Richtung strahlende Zukunft entpuppte sich als all zu wörtlich. Nun sind die beliebten PR-Tropen zerbrochen und die Angst geht frei herum.

Was machen jetzt die Meinungstrittbrettfahrer, da ihnen ihre Führer reihenweise desertieren? Wir mussten den Ronald Reagan doch abziehen und die internationale Hilfe muss kapitulieren. Es wird ja gerne behauptet kluge gut ausgebildete Menschen verlassen ob der Verhältnisse im deutschen Staat das Land. Die meisten die ich kenne verlassen es eher, weil sie die Verhältnisse in deutschen Firmen nicht mehr aushalten.

Wenn das Entwicklungsteam zum wiederholten Male der Sündenbock für ein vergeigtes Projekt ist über dessen Akquise und Planung die Experten nicht ein Jota entscheiden durften, an dem sich aber Manager und Verkäufer die Taschen über Prämien vollgestopft haben, dann hat man irgendwann einfach keine Lust mehr. Blackjack Entscheidend ist die politische Frage, wofür das vorhandene Geld eingesetzt wird und wofür nicht. Das Problem der Armut haben die westlichen Gesellschaften längst gelöst, das Problem der Reaktorsicherheit aber noch nicht.

Das menschliche Ermessen, da steckt das Messendrin und die Fähigkeit des Menschen, es zu tun, und bei uns bedeutetes, eine Berechnung anzustellen und Modelle zu entwickeln, die anhandvon theoretischen Annahmen Ereignisse simulieren. Das spart derAutoindustrie Milliarden bei der Entwicklung sicherer Fahrzeuge undhilft früher bei Unfällen; gleichzeitig aber erlaubt es auchUnternehmen, Sicherheit sinnvoll und effizient zu gestalten.

Angela Merkel morgen in der Pressekonferenz. Das ist eine nüchterne Feststellung. Der kann dann beschritten werden, aber das dauert einige Zeit. Sorry, I am not convinced.

Natürlich wird in der ganzen Region jetzt überall die Strahlung gemessen. Von japanischen Behörden und von ausländischen Nachrichtendiensten. Oder zweifeln Sie daran? Und daraus können die zuständigen Fachleute ziemlich schnell Schlussfolgerungen ziehen und sagen, ob die Hülle bisher gehalten hat oder nicht. Aber nur wenn sie die Daten auch haben. Florian sich das Nachbarhaus vornimmt, ist nunmal letztenendes menschlich nicht machbar.

Jedenfalls sind die Japaner Die Umsetzung hapert noch ein bisschen, aber die Patentanmeldungen laufen. Und Mutti ist wiederum besorgt um den Technologiestandort Deutschland. Ist ja auch noch nichts endgültiges. Als ob die Abschaltung von Biblis die Japaner wieder gesund machen könnte. So sind sie halt, die Atomkraftgegner: Presse kann so unwichtig werden, wenn erstmal richtig Ausnahmezustand herrscht und man vor der Entscheidung steht, wie jetzt weiter.

Das glaube ich allerdings auch. Hätte man meinen sollen. Mein Verdacht ist, dass Sie nur an Ihr Depot denken. In der Mathematik ergibt minus mal minus eben plus. So vertrauen wir also weiterhin einfach auf die beiden Wissenschaften, damit am Ende was gutes rauskommt. Die Atomfürsten machen sich derweil die Taschen voll. Jetzt heisst es bei den Atomkraftgegnern wieder: Argumente stören da nur, Risikobetrachtungen auch.

Man munkelt, die Franzosen Goldgelbe Farbe und blumenreiches Bouquet ergeben bei einer Verpuffung, gerade bei Nacht, ein diabolisches Farbenspiel, das lange anhält. Jeder vernünftige Mensch versucht bei sich zu Hause soweit wie möglich Stromkosten zu reduzieren. Das Problem der Speicherung ist noch lange nicht gelöst.

Selbst dort wo man es versucht wie im Schwarzwald gibt es Gegner. Norwegen soll die Lösung sein. Hat man die Norweger schon mal gefragt? Im Übrigen ist die Debatte aus der menschlichen Psyche heraus interessant. Da akzeptiert man, dass pro Jahr ca.

Da bewertet der Einzelne offenbar den Nutzen z. Suchtbefriedigung höher als das Risiko. In den bisherigen Blogs kam als wichtiges Argument hoch, dass man verhindern wolle, dass Gebiete für Jahrtausende unbewohnbar werden. Ich war in Hiroshima und habe das dortige Museum über den Abwurf der Bombe besucht.

Kann mir einer mal erklären, wieso das nicht tausende Jahre gebraucht hat. ThorHa Ihr Argument ist, die Sie sind doch der Ex-Offizier, der Guttenberg im Amt halten wollte?

Und was sollte mich davon Und was sollte mich davon abhalten, nicht allen Atomkraftgegnern pauschal die moralische Glabwürdigkeit abzusprechen, solange diese sich nicht freiwillig für die Teilnahme an den Liquiderungsarbeiten gemeldet haben?

Ich schätze, das ist auch die Linie, die allen deutschen Politikern klar ist. Deshalb kriegen die Hartzer Deshalb kriegen die Hartzer jetzt das Lottospielen verboten: Sie wollen partout nicht glauben, dass es keine Zufälle gibt.

Arphys Und was ist Ihr Arphys Und was ist Ihr Argument? Dass radioaktive Strahlung gar nicht wirklich ungesund ist? Einige der deutschen AKWs stehen in Erdbebengebieten.

Das ist keine Panikmache, sondern eine nüchtern zu betrachtende Tatsache. Im Übrigen ist die Psychologie nicht weniger logisch als die Physik. Wenn ich jemanden beim Lügen ertappt habe oder dabei, wie er Bargeld aus meiner Brieftasche zieht oder sich betrunken ans Steuer setzt , dann werde ich von da an auch alle anderen seiner Handlungen in einem anderen Licht betrachten. Eben darum schätze ich auch die Sicherheit der deutschen Kernkraftwerke anders ein als vor einer Woche.

Die Experten sagen zwar, alles sei sicher, aber dasselbe haben sie ja auch zu Fukushima gesagt. Bei uns sind schwere Erdbeben unwahrscheinlich — aber vielleicht auch nicht unwahrscheinlicher als in Japan ein Beben der Stärke 8,8. Von Physik und Mathematik verstehe ich nix, aber die Glaubwürdigkeit der Experten bilde ich mir ein jetzt richtig einschätzen zu können. Arphys Besuch in Hiroshima Arphys Besuch in Hiroshima: Sie hatten als erste Anschauung davon. Wir nehmen täglich sehenden Auges und wissentlich Risiken in Kauf inklusive des Risikos, die Erde unbewohnbar zu machen.

Und unter diesem Aspekt ist das Nuklearrisiko eindeutig emotional überbewertet. Die kranken Kinder — geschenkt. Jeder von uns, der über dem Existenzminimum lebt — ist der bereit, verhungernden Afrikanern gegenüberzutreten, um ihnen zu erklären, sie müssten verhungern, weil wir uns einen neuen Computer kaufen wollen? Ich war entschieden für seinen schnellen Rücktritt — und habe fälschlicherweise vorhergesagt, er würde nicht mehr zurücktreten müssen.

Arphys, die Norweger aber Arphys, die Norweger aber haben uns gefragt, nur hat mandas inder typisch deut. Das entscheiden die gleichen Schlaumeier wie dieEntwickler der epochalen Mauterfassung: Deutschland übernimmt keine Technologien anderer, wir können das besser. Genau das macht mir Sorge. Jetzt auch in Singapur. Sie könnten uns versorgen. Nur bräuchte man dann nicht die Lauzeiten zu verlängern.

Die Stromnetzte sind deshalb so schwach, weil man die EE stark blockierte, und die Kohle lieber im Ausland für Unternehmenskäufe einsetzte. Und weil sie originär zur Abgabe, nicht zum Einspeisen konzipiert wurden. Weichenstellung durch die Politik, dann geht das! Die hat sich eindeutig geändert. Server in den Firmen laufen durchgehend, man ist mit iPhone immer erreichbar inkl.

Der Kühlschrank ist schon wieder nicht abgetaut, im Gefrierfach ist dicker Pelz. Man wrackt Autos ab, die locker noch fahren könnten und verschleudert Ressourcen für neue. Die Ladenzeilen und die Rathäuser inklusive Kirchen sind dauerhaft hell erleuchtet.

Wir können die Sterne nimmer sehen, weil unsere Städte so hell sind. Unser Logistik hat ihre Lagerhaltung auf die Autobahn verlegt. Küchengeräte verbrauchen Strom, früher reichte Handbetrieb muss man dringend O-Saft pressen, wenn man die Orange auch so essen kann? Das Fertiggericht kommt in die Microwelle, früher hat man für den schnellen Hunger zwischendurch einfach eine dicke Stulle geschmiert. Das eine ist selbstbestimmt und selbst entschieden, das andere nicht.

Das atomare Risiko, verstrahlt zu werden und früh und schmerzhaft abnippeln zu müssen, ist jedoch fremdbestimmt. Da entscheiden andere von oben über uns. Das ist der Unterschied. Die war noch lange nicht so stark wie das, was beispielsweise in Tschernobyl aus den Kesseln flog. Die freigesetzte Radioaktivität wurde auf das — fache der Hiroshima Atombombe geschätzt. Wo kann ich das nachlesen, dass sich die Norweger bereit erklärt haben sollen auf ihrem Grund und Boden für uns Pumpspeicherkraftwerke zu bauen.

Wieviele Kubikkilometer Wasser müssten für ganz D gestaut werden? Wie schaffen die Norweger den umweltfreundlichen Strom nach Singapur? Kostenübernahme für die Infrastruktur Seekabel Es scheitert an der Einspeisung. Ist es Solarenergie oder Windenergie? Wie wäre folgendes Scenario Wie wäre folgendes Scenario: Ein paar gelangweilte Schüler in der Lüneburger Heide finden den Computer-Wurm Stuxnet geil und basteln was ähnliches, was insofern erleichtert wird, weil einer der Väter Administrator beim regionalen Stromversorger ist.

Das Ding landet über Papas Stick mit der Frühstücksmusik auf einem der Rechner, vervielfältigt sich und legt durch eine Kaskade falscher Fehlermeldungen das deutsche Stromnetz völlig lahm.

Da keine Energie mehr ins Netz eingespeist werden kann, müssen alle Kraftwerke notabgeschaltet werden. Ach ja, der Neckar ist nur noch ein Rinnsal und das Wasser reicht für die Notkühlung nicht mehr aus.

Also, die unvermeidlichen Restrisiken kann man ja getrost der Versicherungswirtschaft überlassen. Materielle Schäden, Menschenleben, sogar Einschränkungen der Lebensqualität durch Erkrankung oder psychische Einwirkung — alles lässt sich in Euro ausdrücken. Die Versicherungswirtschaft wird Ihnen immer sagen können, wie hoch die Prämie für das abzusichernde Risiko ist….

Die Atomenergiebefürworter wehren sich mit allen Kräften gegen die unsichtbare Hand ihrer Gegner. Die unsichtbare Macht der Strahlung dagegen reden sie klein. Psyche liegt wohl näher als gedacht. Vielleicht gleich hinter der nächsten Ecke in der heimischen Küche? Die weitverbreitete Küchenpsychologie jedenfalls scheint ein wesentliches Moment der allenthalben zu konstatierenden Aufklärungsresistenz zu sein. Mit gutem Willen könnte man hier vielleicht noch das Klar, aber man kann sie besser Klar, aber man kann sie besser festhalten und anbinden als ein Auto.

Und sie fahren nach der Flut noch. Muddi redet von Aussetzung der Muddi redet von Aussetzung der Laufzeitverlängerung? Wie hat man sich dies vorzustellen, aussetzen bis nach der Wahl und dann hinten anhängen? Habe ich etwa den Nerv getrofffen. Bitte mehr Sachlichkeit und weniger Emotion. Bitte auf Argumente eingehen und diese ggf. Warum werden Kernkraftgegner so schnell beleidigend? Und die Sache mit dem Einspeisen technisch noch nicht recht klar ist und der Leitungsbau noch nicht vorhanden.

Zwischen 0, und Zwischen 0, und 1 liegen nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung scheinbar qualitativ Welten. Falls das Ereignis E jedoch eintritt, das kann in der nächsten Stunde sein oder, aber bei der Betrachtung des Restrisikos, gaaaaaanz nahe bei Null. Wo kann nun die Dreier-Folge von Fukushima eingeordnet werden? Haben die Japaner jetzt ev. A n d a c h t s s t u n d e Re, rel, rela, relativ Relativität Relativitätstheorie Ene mene mu Der Meiler birst im nu.

Stilles Gered Holt Dich aus der Tief. Was schief gehen kann, geht irgendwann schief. Das Restrisiko scheint mir Das Restrisiko scheint mir weniger in der Natur oder in den AKWs zu schlummern als vielmehr in den Hirnen der Laufzeitverlängerer und deren Aussetzern. Im Prinzip haben sie ja recht: Wenn noch keine Müllkippe für den Mist gefunden ist, macht man einfach weiter bis es soweit ist. Ist wie mit der Schuldenbremse: Soll doch die nächste Generation von Dummschwätzern die Suppe mit dem Silberlöffel auslöffeln.

Nach mir der Tsunami! Auch aus meiner beschränkten Alexander Kluge über Tschernobyl und die heilige Furcht vor der Natur. Zumindest das letztere Risiko möchte ich eben gerade vermeiden. Das Wissen, dass die Menschheit auch danach trotzdem irgendwie weiterleben würde, wäre da nur ein schwacher Trost.

Und was würde ich, aus dem Tunnel herausgetreten, dann sehen? Die Laufzeitverlängerungen werden so lange ausgesetzt, bis die ganze Aufregung vorbei ist und Fukushima raus aus den Schlagzeilen. Wie bei der Finanzkrise. Da im Grunde alles so weitergehen soll, muss eben irgendeine Änderung simuliert werden.

Das war wohl ein Geistesblitz aus der PR- und Pressestelle: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass. Man misst dann einfach regelmässig statistisch die Aufregung und Abneigung gegenüber Kernenergie. Sinkt der Wert später unter einen definierten Level, braucht es die Aussetzung nicht mehr. Was ich mich immer gefragt habe: Kennen fortschrittsgläubige Naturwissenschaftler eigentlich Prometheus, die Büchse der Pandora, den Dr.

Sagt ihnen das garnichts, ist ihnen das nur Folklore, die nach Popper nicht falsifizierbar und somit wertlos ist? Handelt es sich vielleicht einfach um ein Bildungsproblem? Frühere Jahrhunderte kannten den Universalgelehrten, dem Geistes- wie Naturwissenschaft nicht fremd waren. Die Griechen hatten techne. Was natürlich an der gewachsenen Komplexität der Fächer liegt und dem Wachstum an Wissen.

Unsere Zivilisation ist schon Unsere Zivilisation ist schon in Ordnung und die Technik sicher. Der Komplex beinhaltet in der untersten Etage — unterhalb des Wasserspiegels — eine Wasseraufbereitungsanlage, die Meer- und Regenwasser reinigt, und aus der gekühlten Luft soll durch Kondensation ebenfalls Wasser gewonnen werden.

Was bei Stadien mit ihren teilweise riesigen Dachflächen eigentlich auch naheliegend ist. Wann das Stadion gebaut werden soll, ist bislang noch nicht entschieden.

Für die Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele die später an Rio de Janeiro vergeben werden , legt Tokio noch weitere Pläne vor, bei denen das Hauptstadion nahe des Wassers komplett durch Solarenergie versorgt werden soll. Die eindeutig schönste Umsetzung eines solaren Stadions erfolgt allerdings in Taiwan. Das für die im Juli in der taiwanesischen Hafenstadt Kaohsiung stattfindenden 8. Unter dem Titel Za breg Stadium stellt das kroatischen Designbüro Njiric Plus Arhitekti Doo aus Zagreb ein nachhaltige Stadion vor, das in einem künstlichen Hügel aus recyceltem Gummi untergebracht ist, dessen gewellte Aluminiumbleche blau eingesprüht sind.

Das Team entwickelt dazu eine solarbetriebene künstliche Wolke, die über dem offenen Stadien Schatten spenden soll. Der Entwurf schafft es immerhin in die engere Auswahl eines Wettbewerbs zur Gestaltung einer touristischen Attraktion im dortigen Olympiapark. Deren Stromversorgung erfolg über Solarzellen auf den Blasen und am Boden. Nachdem wir gesehen haben, wie sehr die Beschäftigung mit der solaren Architektur im vergangenen Jahr zugenommen hat, kann dies auch für nur ausdrücklich bestätigt werden: Die Menge der Informationen wächst weiterhin kontinuierlich an.

Aus strukturellen Gründen werde ich die oben umgesetzte Anordnung fortsetzen und wiederum mit Neuigkeiten bei Solardachziegeln usw.

Dow überzieht sie mit Polymerwerkstoffen und einem Spezialglas. Nicht ganz so viel, nämlich 13,3 Mio. Der Initiator Bernd Melchior hatte schon den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft erhalten — für eine transluzente Wärmedämmung aus geschäumtem Acrylglas, die es leider nicht in die Produktion schafft. Einen weiteren Preis gibt es für die innovative Fluor-Silikon-Verkapselung von Solarzellen, die auch bei den Bluenergy Solardachziegeln eingesetzt wird.

Eine weitere Firma, welche mit Solarzellen auf den Markt kommt, die in Dachziegeln eingebettet sind, ist Tegolasolare aus dem italienischen Dubino. Mit 40 m 2 dieser monokristallinen Zellen sollen sich 3 kW erwirtschaften lassen. Bei einer Gesamtstärke von 28 mm besteht dieser aus zwei Kupfer-Absorbern mit einer selektiven Oberfläche, einer 3 mm dicken thermisch isolierenden Unterlage, einem 3,2 mm dicken Solarglas mit hoher Lichtdurchlässigkeit sowie den Photovoltaik-Zellen.

Die vollständig wetterfesten Teile eignen sich daher auch perfekt für den Einsatz an historischen Gebäuden. Im Foto erkennt man sie oberhalb der Fensterfront an der leicht bläulichen Farbe. Die Entwicklung erfolgte zusammen mit der schwedischen Glasfirma Orrefors, und die industrielle Produktion findet in Portugal statt. Ein optimaler Neigungswinkel ist dadurch allerdings nur selten möglich. Global gesehen hat das Ganze aber keinen nennenswerten Effekt.

Auf die gesamte USA hochgerechnet würden sich sogar Mio. Neben den verringerten Betriebskosten wird dadurch auch die Lebensdauer der Kühlegeräte verlängert. Im Bereich der Solar-Fenster geht die Entwicklung sogar noch offensiver voran. Die Fenster wird Sage in einem neuen Mio. Doch auch der Sage-Konkurrent Soladigm aus dem kalifornischen Milpitas, der mit seinen elektrochromatischen Fenstern im vergangenen Jahr bereits Investitionsmittel in Höhe von rund 35 Mio.

Inzwischen sind auch einige wenige technische Details bekannt geworden. Eine zweite Technologielinie, die das Unternehmen verfolgt, beruht auf Vorarbeiten des Berkeley Lab und nutzt Magnesium als elektrochromatisches Material, das mit Wasserstoff reagiert, um lichtreflektierendes Magnesiumhydrid zu bilden.

Der Elektrokonzern hat zur Unterstützung dieser Firmen insgesamt 55 Mio. Bei der Lebensdauer der Produkte wird von 30 — 50 Jahren ausgegangen. Die zwei nur 1 Mikron dicken Schichten werden mit derselben Technologie hergestellt, wie Solarzellen. Die patentierte thermochrome Filter-Technologie soll bei nahezu jeder Form von Fensteröffnung angewendet werden können.

Eine weitere Variante, die ich bei meinen Recherchen fand, geht auf das Jahr zurück. Im Laufe der Jahre werden verschiedene Büros und Hotels mit dem Produkt der Firma Sarasota ausgestattet sowie diverse erfolgreiche Tests durchgeführt, doch einen richtigen Durchbruch schafft das System nicht. Erfolgreicher könnte eine Entwicklung namens c motion werden, die aus einem photosensitiven Material besteht, das sich im Sonnenlicht zusammenrollt. Das Kunststoff-Laminat aus Mylar und Polyethylen, dessen erste Umsetzungen bereits auf dem Markt sind, wirkt wie ein Bimetallstreifen, der sich biegt wenn er erhitzt wird.

Die innovative Folie ist 2,5 mm dick, kostengünstig und ähnelt dem Material von Chiptüten, sie kann als automatisches Rollo in einem Doppelscheiben-Fenster verwendet werden, oder um Dachböden passiv zu belüften.

Grundlage ist das US-Patent Nr. Eine weitere interessante Alternative bilden ferner die transparenten Wandverkleidungen und Dachsysteme der Firma Kalwall Corp. Das Tageslicht wird ohne Schatten, Spiegelungen oder Hotspots in das Gebäude gelassen, ohne die Notwendigkeit externer Sonnenschutzsysteme oder interner Jalousien und Vorhänge.

Auch die gegründete israelische Firma Pythagoras Solar will sich auf diesem Sektor betätigen und stellt Mitte eine neue, patentierte Variante vor, die noch im Laufe des Jahres auf dem Markt gebracht werden soll.

Die hocheffiziente und halbtransparente PV-Technologie nutzt kristalline Siliziumzellen und soll bis zu vier Mal mehr Strom erzeugen können als gewöhnliche Dünnschicht-Module. Dabei sitzen die Zellen in waagrechten Reihen zwischen zwei Glasscheiben, und bekommen ihr Licht durch ein ebenfalls dort installiertes optisches System zugeleitet. Diese Fenster können zwischen drei Zuständen wechseln: Ein Preisgeld in Höhe von gut OPV dabei unterstützen, ihre neueste Erfindung zu vermarkten.

Mitte erhält OPV New Energy Technologies, Inc. Ein weiteres Unternehmen, das in diesem Jahr mit der Entwicklung eines stromproduzierendes Fensters beginnt, ist die norwegische Firma EnSol AS, die das Patent für eine bahnbrechende, neue Dünnschicht-Solarzellen-Technologie hält, welche bis Marktreife erlangen soll.

Nun wird der Universität von Leicester eine Kooperationsvereinbarung getroffen, um daraus ein spezielles Solarzellenmaterial zu entwickeln, das als transparenter dünner Film aufgestrichen werden kann - z.

Das von Ensol entwickelte Material basiert auf Nanopartikeln, die in Leicester in kleinen Mengen für Prototypen synthetisiert werden können. Die Metall-Nanopartikel mit einem Durchmesser von ca. Über Solarzellen-Spray findet sich mehr im Kapitelteil Solarzellentypen s. Wissenschaftler des Brookhaven National Laboratory und des Los Alamos National Laboratory entwickeln eine neue Art von sich selbst organisierendem transparenten Dünnschicht-Polymermaterial, das Strom erzeugt, wenn es auf der Oberfläche von Fenstern aufgebracht wird.

Aufgrund seiner Entwicklung ist das Material an den Kanten dicht gepackt, wo das Licht zur Stromproduktion absorbiert und weitergeleitet wird, während die Mitte der Materialstruktur relativ transparent ist. Da inzwischen aber auch aus China erste Solarfenster gemeldet werden Chin Hua solar glass , sollten sich die zukünftigen Mitbewerber anderer Länder besser etwas beeilen.

Leider hat sich das Produkt auf dem Markt bislang nicht behaupten können. Ich habe es bereits im Kapitel über Sonnennachführungssysteme gezeigt s. Die einzelne Konzentrator-Zelle verwendet eine Linse, um das einfallende Licht auf die Solarzelle zu konzentrieren. Alle zusammen sind auf einem Draht-Tracking-System aufgespannt, das es ihnen erlaubt sich mit der Sonne zu bewegen. Die Glaspyramide wiederum steigert die Menge des verfügbaren Lichts und dient zusätzlich dazu, thermische Energie einzufangen.

Das verglaste Fassadensystem liefert gleichzeitig elektrischen Strom, thermische Energie, verbesserte Tageslichtnutzung und reduzierte Sonneneinstrahlung. In Europa ist es seit im Handel. Unternehmenschef Dietrich Schwarz hat in der Schweiz schon Mitte der er Jahre erste Energiesparhäuser mit von ihm entwickelten Glasfassadensystemen gebaut. In Gebieten, wo es in der Nacht kühler wird, könnten Klimaanlagen sogar vollständig überflüssig werden.

Das über m hohe Gebäude, das bis fertig sein soll, besticht durch seine simple, aber dennoch wirkungsvolle Integration von PV-Paneelen. Durch die zieharmonikaartige Anordnung haben die Paneele einen verbesserten Anstellwinkel, während die Glasscheiben durch ihre umgekehrte Neigung Sonnenlicht nach unten reflektieren.

Interessant ist die pneumatische, intelligente Fassade, welche die Sonneneinstrahlung und Temperatur der Struktur regelt. Die Steuerung erfolgt über einen solarbetriebenen automatischen digitalen Lichtsensor. Die südwestliche Seite — hier links im Bild — bringt lange ETFE-Taschen zum Einsatz, die entlang des Gebäudes senkrecht angeordnet sind und mit Stickstoff aufgeblasen werden, wobei der entstehende Nebel-Effekt die Sonneneinstrahlung stark reduziert.

Die auf der Mikro- und Nanoebene strukturierte Dünnschicht-Membran soll wie unserer Haut arbeiten, ohne den Einsatz von Strom oder mechanischer Elemente. Das Gel schrumpft im Licht zusammen und öffnet dadurch winzige Röhrchen, durch welche wiederum mehr Luft und Licht in das Gebäude gelangen, während die Regelung der Luftfeuchtigkeit durch ein Polymer erfolgt, das mit erhöhter Feuchtigkeit expandiert und ebenfalls Öffnungen erweitert, um den Luftstrom zu erhöhen. Die vorgestellte Prototyplinse reagiert bereits auf Veränderungen der Atmosphäre in dem Gebäude durch das Auslösen mikroskopischer Öffnungen in der Membran.

Auch neue Designs werden in diesem Jahr publiziert. Neben der Stromproduktion leiten die Lamellen das gesammelte Wasser ins Gebäude, um es im Sommer zu kühlen. Das Netz sammelt die von den Solarblättern abgegebene Energie und leitet sie weiter, um ins Stromnetz eingespeist zu werden.

In Kombination mit Leuchtelementen kann das Solar Grid auch als selbstversorgendes Werbebanner oder Fassadenbeleuchtung genutzt werden. Bislang gibt es allerdings nur kleine Prototypen des Systems. Die interaktive und intelligente Fassade, ein Vorhang aus Aluminiumgeflecht, unter welchem die Besuchenden durchlaufen um den Pavillons zu betreten, zeigt in einer spielerischen Umsetzung wieviel Energie uns überall ungenutzt umgibt. Die Bauelemente und Leiterbahnen bilden zusammen eine formale Karte der Schweiz und werden nach Ende der Ausstellungsdauer als Erinnerungsstücke verkauft.

Monaco beispielsweise umhüllt seinen Ausstellungsbau mit LEDs, die durch Solarzellen mit Strom versorgt wellenförmig aufleuchten. Inspiriert durch die Gewässer des Mittelmeers, soll der Pavillon wie ein Fels wirken, der von dem tanzenden Licht eines Meeres umgeben ist. Die spektakulärste Fassade ist wohl die des Britischen Pavillons, der wie ein mutierter Seeigel aussieht. Die Fassade ist mit Nach den Fassaden sollen nun die Designs zweier kleinerer Solarhäuser präsentiert werden, die in diesem Jahr erstmals veröffentlicht worden sind.

Besonders nett finde ich den Entwurf des Designers Cyril-Emmanuel Issanchou aus Paris, der teilweise auf geodätischen Elementen beruht. Andere Bereiche sind mit einer PV-Membran überzogen. Der energiesparende, weitestgehend aus Bambus bestehende Entwurf besitzt ein S-förmiges Dach mit integrierten Photovoltaikmodulen, welches dabei helfen soll, das Haus im Sommer kühl und im Winter warm zu halten.

Und um die Sache nicht zu langweilig werden zu lassen, hier noch das Design einer hypermodernen Das israelische Landwirtschaftsministerium hatte einen entsprechenden Architektur-Wettbewerb lanciert. Fraglich ist allerdings, ob dies am Leben der Hühner in den Legebatterien etwas ändert Nun aber zu den in diesem Jahr umgesetzten Projekten, die aus der stets zunehmenden Zahl neuer Solarhäuser besonders hervorragen.

Das von der Architekturfirma Karawitz in Bessancourt errichtete Gebäude übernimmt eine Fülle von Design-Details des traditionellen ländlichen Bauernhauses, ergänzt um eine einzigartige Rundum-Abschirmung aus Bambusjalousien, die das Haus vor zu intensiver Sonneneinstrahlung schützen. Innen sind die Wände und Decken mit Holz verkleidet. Eine Kombination aus solar-elektrischen und Warmwasser-Arrays versorgt das Haus mit erneuerbaren Energien, die passiven Heizungsstrategien werden von einem Biomasse-Heizkessel ergänzt, und es werden Phase Change Materials PCM eingesetzt, um im Winter die Wärme effektiv zu speichern und im Sommer die Hitze zu regulieren.

Das Regelwerk ist auf den ursprünglichen, amerikanischen Wettbewerbsregeln aufgebaut. Neu hinzu kommen die Bewertungspunkte für Innovation und Nachhaltigkeit des Konzeptes. Während der dortigen Ausstellung besuchen über Mir persönlich gefällt der chinesische Beitrag besonders gut, auch wenn er es nicht unter die ersten drei geschafft ist. Es kombiniert die traditionelle chinesische Architektur mit modernster Technologie.

Die beeindruckende Solaranlage liefert rund 9 kW Strom. Jan Cremers , den ich im Rahmen der Recherche kennenlernte und der sich als Leser des Buchs der Synergie entpuppte! Die Baukonzepte der verschiedenen Teams waren sehr unterschiedlich, aber Konkurrenzdenken gab es eigentlich nur bei den einzelnen meist knapp ausfallenden Preisverleihungen der zehn Disziplinen.

Ansonsten war die Atmosphäre unter den Teams sehr angenehm, fast schon freundschaftlich. Jeder war stolz auf sein Projekt, und manche Freundschaften bestehen noch heute. Eine Herausforderung während der publikumsoffenen Wettbewerbsphase von mehreren Wochen, der sich fast alle aus dem Team stellen durften, war es, Führungen durchs Haus zu leiten — mit bis zu 3.

Alles in allem eine sehr schöne Erfahrung, die mich in jeglicher Hinsicht weitergebracht hat. Ich bin froh, ein kleiner Teil dessen gewesen zu sein. Bei dem energieautarken Hotelprojekt geht es um die Verbindung innovativer Technologien mit Mikroalgenkulturen, die sich in der Fassade befinden und dort durch die Bindung von Kohlendioxid Sauerstoff und Biodiesel erzeugen.

Mit diesem soll dann ein Blockheizkraftwerk angetrieben werden. Der nächste Solar Decathlon Europe findet wieder in Madrid statt, ich werde zu gegebener Zeit darüber berichten. Über zwei interessante neue Solarhäuser gibt es aus Übersee zu berichten. Das nachhaltige und autonome Haus wird durch Solarenergie und Wasserkraft betrieben und enthält mehrere energiesparende Systeme, um die Last der Energie-Generatoren zu reduzieren.

Zu den genutzten umweltfreundlichen Technologien zählen zwei kleine Wasserkraft-Turbinen, die kWh liefern, während weitere Das Energy Lab produziert mehr Energie, als es selbst verbraucht, und soll Studenten in den Bereichen der Erneuerbaren Energien und der Nachhaltigkeit unterrichten.

Gekostet hat der Bau Das lebendige und schöne Labor sitzt auf einem Hügel mit Aussicht auf den nahen Vulkan Mauna Kea und wird von Sonnenkollektoren auf dem Dach sowie ein paar kleinen Windkraftanlagen in der Nähe der Schule versorgt. Um den Energiebedarf zu reduzieren, werden passive Solartechniken wie Tageslicht und natürliche Belüftung genutzt. Das Energy Lab ist im Netz gut dokumentiert, und es lohnt sich, auch die Bilder der Innenausstattung anzusehen.

Aufgabe war es, ein Haus zu entwerfen, das nicht nur sich selbst, sondern auch ein Elektro-Auto mit Strom versorgen kann. Der Schwerpunkt der Innovation liegt hierbei in der Schnittstelle der Energieströme und Speicherkapazitäten zwischen dem Plusenergiehaus und der Mobilität der Zukunft. Durch die optimale räumliche Ausrichtung und der Optimierung der solaren Gewinne Richtung Süd-Ost bei gleichzeitiger Minimierung der Verluste Richtung Nord sowie der weitreichenden architektonischen Integration von Photovoltaik und Solarthermie wird mehr Energie produziert als zur Versorgung des Gebäudes und der Fahrzeuge notwendig ist.

Diese zusätzliche Energie wird in das öffentliche Netz eingespeist und trägt zur Erhöhung des regenerativ erzeugten Anteils am Gesamtstrommix bei. Der zweigeschossige Bau ist in zwei Teile gestaffelt: Eine Glasfuge zwischen beiden Baukörpern enthält den sogenannten Energiekern mit seinen versorgungstechnischen Einheiten. Die Eröffnung des Forschungs- und Anschauungsobjekts ist für Mitte geplant. Das Dach wird durch 5. Die Fenster an den Seitenwänden öffnen sich automatisch, um durch natürliche Belüftung für frische Luft zu sorgen.

Kühlung und Beheizung erfolgen durch Erdsonden. Hier werden in Zukunft Personen arbeiten. Wenden wir uns nun den Hochhäusern zu, wo sich die Kreativität auch in diesem Jahr wieder wild austoben durfte Den wesentlichsten Effekt bildet jedoch die Beschattung der jeweils darunter liegenden Wohnung vor der hoch stehenden Sommersonne. Mit m Höhe und 71 Stockwerken produziert das Gebäude seine benötigte Energie komplett selbst.

Ich habe das Projekt ausführlich unter Windenergie und Architektur präsentiert s. Ein weiteres solares Hochhaus ist der repräsentative Tour Mozart auch: Bei den Hochhausdesigns dieses Jahres — es sind viele Dutzende — fällt mir die Auswahl nicht leicht, doch alle aufzuführen ist auch nicht sinnvoll, da sich die wesentlichen Elemente immer wiederholen.

Immerhin ist das alles inzwischen im Netz leicht recherchierbar, wozu die nachfolgende Präsentation auch anregen soll. Das solarbetriebene und extrem energieeffiziente Ensemble besteht aus zwei zylindrischen Türmen, die von einer gemeinsamen, durchbrochenen Zeltstruktur umschlossen sind.

Zur ganzjährigen Stromerzeugung werden in das Atrium-Dach Solarzellen eingebettet. Leider werden dazu keine näheren technischen Details genannt. Sehr gespannt bin ich, ob der Entwurf Suspended City von Coolie Calihan und Charles Johnson umgesetzt wird, den diese für das dichtbebaute städtische Ufer von Rio de Janeiro vorschlagen.

Das geschwungene Hochhaus soll bis zu den Olympischen Spielen fertig sein und seine gesamte benötige Energie aus erneuerbaren Quellen beziehen.