EZB Leitzins – Zinssatz der Zentralbank von Europa

Der aktuelle Leitzins ist mehr als unrealistisch und hat für Deutschland neben den sinkenden Sparzinsen weitere negative Auswirkungen. Die Anleger ziehen in Geld ab und investieren in Aktien, Fonds, Immobilen und Edelmetalle.

Alle 3 Refinanzierungssätze wurden unberührt gelassen. Die amerikanische Notenbank hat am Mittwoch wie weithin erwartet ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte erhöht. Für die Verbraucher bedeutet eine Leitzinssenkung, dass sich Sparen weniger lohnt. Auch anderswo bewegen sich die Zinsen nur langsam — wie im Ein Fehler ist aufgetreten.

EZB-Leitzins beeinflusst Inflation und Deflation

Im Euroland ist der Hauptrefinanzierungssatz der wichtigste Leitzins. Zusätzlich sind der Spitzenrefinanzierungssatz sowie der Einlagesatz von Bedeutung.

Die niedrigen Inflationsraten in Europa geben den Ausschlag für eine weiterhin expansive Geldpolitik. Als Grenzwert sind 6,5 Prozent Arbeitslose genannt wurden. Diesen zufolge müsste auch in den USA müsste der Leitzins höher ausfallen. Gerade eben bekannt geworden und etwas unerwartet. Die EZB senkt den Leitzins erneut. Eine weitere Welle von Zinssenkungen bei Tagesgeld und Festgeld ist zu erwarten. Ratsam für Tagesgeldanleger noch mit einer Zinsgarantie für Neukundenangebote, wie von Consors angeboten, auf dem jetzigen Niveau abzusichern.

Erstmals gab der Rat auch eine öffentliche Prognose für die nächsten 1,5 Jahre. Ein erneutes Abrutschen der Zinsen ist jedoch nicht zu erwarten. Die wirtschaftliche Entwicklung im Euroraum Italien, Spanien, auch Niederlande ist nach wie vor schlecht. Höhere Zinsen wird es erst mit einem gesamteuropäischen Aufschwung geben.

Die Kreditzinsen verbilligen sich nicht wesentlich. Man denke an die hohen Dispozinsen. Die schwächelnde Konjunktur in den Südstaaten wurde bisher leider nicht wesentlich angekurbelt.

So lassen sich weitere Leitzinsherabsetzungen mit möglichen Auswirkungen auf die Sparkonten mit den gesicherten Sparzinsen überbrücken. Von einem Festgeldangebot mit langer Laufzeit raten wir momentan ab. Der zyklisch erwartete wirtschaftliche Aufschwung könnte erste Zinserhöhungen bringen.

Mit jetzt, zum Niedrigzins abgeschlossenem Festgeld, können Sie davon nicht profitieren. Die letzte Senkung der Leitzinsen vom Vor allem interessieren uns die möglichen Auswirkungen auf die Zinsentwicklung der Sparkonten.

Zu diesem hat eine Bank die Möglichkeit, sich gegen notenbanktaugliche Sicherheiten z. Aktien Geld bei der EZB zu leihen. Dieser Hauptrefinanzierungssatz ist der wichtigste und wird häufig mit dem Leitzinssatz gleichgesetzt. Benötigt eine Bank das Geld sehr schnell ist das ebenfalls möglich. Sogar über Nacht verleiht die EZB — wieder gegen Sicherheiten — zum Spitzenrefinanzierungssatz, der deutlich höher als der Hauptrefinanzierungssatz ist. Ruft eine Bank das georderte Geld bei der EZB nicht ab, sondern parkt es weiterhin bei der Zentralbank, wird das mit einem Negativzins bestraft.

Banken können Geld billiger leihen und sollen dies ihrerseits in Form niedriger Kreditzinsen an Kunden weitergeben. Auch Privatpersonen und deren Kredite z. Einer im Abwärtstrend befindlichen Wirtschaft können so neue Impulse gegeben werden.

Die Wirtschaft soll angekurbelt werden. Allerdings besteht auch die Gefahr des Geldwertverfalls — einer Inflation. Für Sparer hat eine Leitzinssenkung negative Auswirkungen.

Auch neue Festgeldkonten werden niedriger verzinst. Deutschland zahlt und läuft in andere Gefahren. Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland ist positiv. Die Arbeitslosigkeit ist sehr niedrig und die Inflation für ist mit ca. Der aktuelle Leitzins ist mehr als unrealistisch und hat für Deutschland neben den sinkenden Sparzinsen weitere negative Auswirkungen. Der DAX bewegt sich zwischen Die berüchtigten Blasen sind unübersehbar.

Bei zyklisch zu erwartenden Gegenbewertungen drohen herbe Verluste. Ebenfalls ein mögliches Horrorszenario. Den Deutschen reicht es. Sie holen ihre zig Mrd. Euro von den Sparbüchern. Das Bankenwesen käme zum Erliegen. Europäische Geldpolitik ist gescheitert.

Der Leitzins ist im Sinne der Interessen von maroden Banken und defizitären Staaten wie Portugal und Griechenland politisch manipuliert. Stark anzuzweifeln, dass sich Kredite verbilligt haben. Das frische Geld wird den Schuldenabbau nicht gerade beschleunigen und nur den Banken helfen, sich zu sanieren.

Hohe Arbeitslosigkeit und Überschuldung sind nicht zu verhindern. Die Politik muss reagieren. Banken streng reglementieren das Trennbankengesetz ist ein Schritt , den Euro in den Problemstaaten wieder abschaffen und Volkswirtschaften und Staatshaushalt entschulden. Das Ziel der Zentralbank ist der Erhalt der Geldwertstabilität.

Eine schwere Inflation gilt es, unbedingt zu vermeiden. Bei dieser würden die Preise wesentlich schneller steigen als die Löhne. Einem gesunden Wirtschaftskreislauf braucht wenig neues Geld zugeführt werden. Hohe Kreditzinsen verhindern das. Freuen können sich die Sparer. Deren Anlagen werden besser verzinst. Letztlich wird das Investitionsvolumen der Unternehmen eingeschränkt und Verbraucher sparen mehr, als dass sie Kredite aufnehmen. Den positiven Folgen einer Leitzinserhöhung steht somit eine Einschränkung des Wirtschaftswachstums gegenüber.

Die Senkung eines Leitzinses weist auf eine ausweitende Geldpolitik hin. Diese hat den Zweck, Kredite zu verbilligen und die Konjunktur zu beleben. Für Unternehmen wird demnach die Finanzierung von Investitionen günstiger, wodurch insgesamt mehr investiert und die Wirtschaft angekurbelt wird.

Der Aktienhandel erlebt in der Regel ebenfalls einen Aufschwung. Im Gegenzug lohnen sich Spareinlagen aufgrund der fallenden Zinsen jedoch weniger. Zinsniveauänderungen haben damit auch einen Einfluss auf Im- und Export. Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln.

Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden.